Auftakt einer Jugendbuch-Trilogie:“Märchenfluch 1: Das letzte Dornröschen“

Dieses Jugendbuch von Claudia Sieg Ann war so fesselnd, dass ich es an einem Tag komplett durchgelesen habe!

Klappentext:

Flora Anthea Allenstein, genannt Flo, fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass sie die Nachfahrin von Dornröschen ist – und dass sie einen wichtigen Auftrag erfüllen muss: Zusammen mit anderen Märchenfiguren, wie der zickigen Neva aus dem Schneewittchen-Clan, soll sie die Menschheit vor gefährlicher Magie beschützen. Keine leichte Aufgabe, denn zum einen spielen Flos Gefühle verrückt, wenn sie in der Nähe eines gewissen Märchenprinzen ist. Und zum anderen spürt sie, dass in ihr selbst eine dunkle Magie erwacht …

Das Buch ist toll geschrieben, man kann die ganze Geschichte wunderbar vor seinem geistigen Auge mitverfolgen. Zu den Charakteren baut man man sehr schnell eine Beziehung auf, und vor allem mit Flora fiebert man die ganze Zeit mit.

Die Idee, dass die Protagonistin Nachfahren von Märchenfiguren sind, ist für mich neu und unverbraucht. Und absolut interessant und reizvoll. Vor allem die Tatsache, dass die Protagonistin durch ihre Märchenvorfahren gewisse magische Talente mitbringen, ist eine klasse Idee.
Natürlich darf auch die Liebe nicht zu kurz kommen. Aber sie ist einfach in das Buch eingebettet und schmiegt sich gut in die Handlung ein.

Ich bin so begeistert, dass ich mir auf jeden Fall auch die nächsten Bände kaufen werde! Und obwohl ich nicht zur Zielgruppe (ab 12 Jahre) gehöre, liebe ich Jugendbücher sehr und lese sie total gerne.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: