Ein autobiographisches Buch:“Gott geht unter die Haut“ von Rainer Fuchs

Bei diesem Buch handelt es sich um ein autobiographisches Buch. Rainer Fuchs ist protestantische Diakon und erzählt in diesem Buch von sich. Wie er als Kind, als Jugendlicher zu Gott und seiner Berufung fand. Wie ihn immer wieder Zweifel geplagt haben, wie er zurück gefunden hat. Er erzählt Privates aus seinem Leben, von guten und schlechten Zeiten. Er erzählt davon, was Gott, die Kirche und seine Arbeit ihm bedeuten, wie Gott ihm unter die Haut geht und warum er sich welche Tattoos hat stechen lassen.

Er beschreibt seine Arbeit und Aufgaben als Diakon und äußert seine Gedanken und auch seine Kritik gegenüber der Kirche.

Er erzählt von Menschen, die sein Leben verändert und/oder bereichert haben. Und von Menschen, für die er das gleiche getan hat.

Für mich ist das ein wirklich gelungenes und interessantes Buch und obwohl ich Katholik bin, bin ich froh, es gelesen zu haben. Viele Gedanken kann ich mitnehmen in mein Leben und meinen Glauben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: