Tag 9 der 30 days book challenge

#9 Ein Buch, bei dem du dich über die Zeitverschwendung geärgert hast

Bei diesem Thema fällt mir sofort „Der kleine Hobbit“ ein.

Ich hatte damals „Herr der Ringe“ angefangen und fand es schrecklich langweilig. Da sagte mein Ex-Mann, ich solle den Hobbit zuerst lesen, der sei viel spannender. Hab ich getan, und was soll ich sage n? War gelogen! Ich finde das Buch unsagbar langweilig, ich finde Hobbits doof und Gollum nervt. Und Mittelerde ist echt nicht meine Welt.

Seitdem lasse ich die Finger von allen Tolkien Werken.

6 Kommentare zu „Tag 9 der 30 days book challenge

  1. Ich habe „Der Herr der Ringe“ genau da abgebrochen, wo die Liebste meint, dass es interessant wird, aber ich habe es auch nie wieder versucht. Auch die anderen Bücher habe ich dann nicht gelesen.

    Die Shannara-Chroniken von Terry Brooks (und die erste Trilogie ist eindeutig Der Herr der Ringe) haben mir da schon eher zugesagt.

    Eine Zeitverschwendung in den letzten Jahren (in denen ich keine Bücher mehr abgebrochen habe) waren für mich Bücher wie „Eine Geschichte der Welt in 10½ Kapiteln“ von Julian Barnes oder „Als ich ein Kunstwerk war“ von Eric-Emmanuel Schmitt.

    Gefällt 1 Person

      1. Die habe ich tatsächlich gelesen, werde aber die weiteren Teile nicht lesen, weil ich durch die Serie zu sehr an eine andere Geschichte gewöhnt bin.

        Die Bücher, besonders der erste Band, haben mir eigentlich ganz gut gefallen, doch je weiter es ging, desto mehr hat sich alles verteilt und durch manche Kapitel musste ich mich wirklich durchquälen.

        Gefällt 1 Person

  2. Ich hab mal in das Hörbuch von HdR gehört – und die vielen Namen gingen mir da schon auf die Nerven – da wusste ich, es wird beim Film bleiben.

    Liken

  3. Für den Herrn der Ringe habe ich drei Anläufe gebraucht. Beim zweiten Versuch habe ich diese ganzen Gedichte und Lieder übersprungen und kam dann wenigstens bis zum Ende des ersten Bandes – beim dritten Versuch hat es dann endlich geklappt.

    Allerdings finde ich die übrigen Tolkien-Werke im Vergleich zu HdR und sogar zum Hobbit noch viel langatmiger.

    Und mein GoT-Versuch endete mit knapp 20 Seiten eines Vorgängerwerks von Herrn Martin – das fand ich einfach nur zum Einschlafen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: