Ganz viel Humor: „Die Mütter-Mafia“ von Kerstin Gier

Dieses Buch von Kerstin Gier ist schon einige Jahre alt, aber in meinen Augen gehört es definitiv zu einem ihrer besten Bücher! Vor allem, wenn man selbst Mutter ist, sollte man es unbedingt lesen, denn Kerstin Gier nimmt hier die „Mütter High Society“ der Vorstadt aufs Korn, die sie einfach herrlich überspitzt beschreibt und agieren lässt. Jeder hat diese Mütter schon einmal getroffen – es geht gar nicht anders, man hat sofort ein Bild vor Augen.

Im Gegensatz zu diesen „tollen“ Müttern ist da die Protagonistin Constanze, gerade von ihrem Mann verlassen und Mutter von Nelly (14)und Julius (4), die plötzlich in ihrem neuen Leben zurechtkommen muss.

Sie muss sich in einem neuen Haus ein neues Heim schaffen, sich gegen ihren Exmann behaupten, neue Freundinnen finden. Alles gar nicht so einfach.

Aber Constanze und ihre völlig unterschiedlichen Freundinnen tun sich zusammen zur Mütter Mafia und gehen ihren Weg mit viel Liebe, reichlich Fettnäpfchen, unheimlich viel zu lachen und immer wieder mit einem Augenzwinkern…. Und dann ist da ja auch noch der „Jaguar Mann“, der Constanze nicht kalt lässt.

Ich liebe dieses Buch und habe es schon mehrfach gelesen.

Kurzbeschreibung: Deutschland sucht die Super-Mami! Es gibt sie, die perfekten Mamis und Bilderbuch-Mütter, die sich nur über Kochrezepte, Klavierlehrer und Kinderfrauen austauschen. Doch eigentlich sind sie der Albtraum jeder Vorstadtsiedlung. Dagegen hilft
nur eins. Sich zusammenrotten und eine kreative Gegenbewegung gründen: die „Mütter-Mafia“! Ab jetzt müssen sich alle braven Muttertiere warm anziehen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: