„Gegensätze ziehen sich aus“ von Kerstin Gier.

Mit „Gegensätze ziehen sich aus“ findet die Mütter – Mafia Trilogie von Kerstin Gier ihr Ende. Leider, muss ich sagen, denn im Laufe der 3 Bücher habe ich die Protagonistin Constanze Bauer und ihre Mafia wirklich liebgewonnen.

Es war schön zu lesen, wie alle gemeinsam ihre unterschiedlichen Wege gegangen sind. Gerade Constanze hat sich von einem kleinen grauen Mäuschen zu einer starken Frau gewandelt und braucht keinen Mann mehr an ihrer Seite. Was nicht heißt, dass sie keinen hat, denn sie ist weiterhin mit Anton zusammen und findet auch endlich einen Zugang zu seiner Tochter Emily.

Ich mag die überspitzten Charaktere, ich mag die Abenteuer, die die Mafia zusammen erlebt, ich mag die Art, wie die Bücher geschrieben sind.

Und obwohl ich die Bücher schon unzählige Male gelesen und gehört habe, bleiben sie in meiner Sammlung. Ich kann sie einfach immer wieder lesen. Und ich wünsche mir sehr, dass Kerstin Gier noch ein paar Fortsetzungen schreibt!

Kurzbeschreibung:

Was macht Frauen glücklich?

Mit der Boutique Pumps und Pomps kann sich die MÜTTER-MAFIA, die kreative Gegenbewegung zu allen Super-Muttis, bald alle Träume selbst erfüllen. Hier gibt es nicht nur traumhafte Stilettos, wunderschöne Stiefel und köstlichen Cappuccino, sondern auch die besten Tipps in Herzensangelegenheiten.

Und die kann Constanze, genannt DIE PATIN, selber gut gebrauchen. Denn die Zukunftspläne ihrer ganz großen Liebe Anton passen leider so gar nicht zu ihren eigenen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: