Follow Friday – 02.10.2020

Kommt ihr mit vielen Charakteren in einem Buch zurecht oder verliert ihr die Übersicht?

Ich komme mit vielen Charakteren in Büchern zurecht, die wichtigere Frage für mich ist aber, ob es mir gefällt, wenn Bücher mit Charakteren vollgepackt sind.

Meist mag ich es lieber, wenn die Geschichte sich auf wenige Personen konzentriert. Wobei das nicht nicht nur ein Paar sein muss, sondern auch ruhig eine Clique sein kann… Nur als Beispiel. Aber wenn es zu viele Charaktere sind, die „große“ Rollen haben, verliert die Geschichte leider oft an Tiefe. Dann fühlt sie sich in meinen Augen oft wie nichts ganzes und nichts halbes. Das hat gar nichts mit Übersichtlichkeit zu tun. Eher damit, dass die Charaktere dann oft nicht so detailliert ausgearbeitet sind.

Charaktere, die nur Nebenrollen spielen, speichere ich aber beim Lesen oft bewusst nicht ab, weil sie für mich austauschbar sind. Darum lese ich zb. die (gerade in historischen Romanen oft zu findende) Liste der Personen nie. Weil es mir total schnuppe ist, wie der Cousin der Freundin des Hufschmieds etc. heißt. Entweder erschließen sich die Personen aus dem Kontext oder sie sind so unwichtig, dass ich sie auch sofort wieder vergessen kann.

Ein Kommentar zu “Follow Friday – 02.10.2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: