Mal ein anderes Weihnachtsbuch: „Hol Oma von der Bowle weg“ von Dietmar Bittrich (Hg.)

Wer als Leser genug hat von Weihnachts-Kitsch Romanen, darf bei diesem Buch gerne zugreifen!

Dadurch, dass verschiedene Autoren ihre Geschichten beigetragen haben findet man ganz unterschiedliche Geschichten und Schreibstile. Mir persönlich hat nicht jede Geschichte gefallen aber ich schätze, das wird jedem Leser so gehen.

Die Geschichten sind völlig verschieden. Mal voll mit schwarzem Humor, mal philosophisch, mal gewollt komisch, manchmal einfach schräg. Aber nie besinnlich oder anrührend. Aber sie zeigen uns dass auch in anderen Familien an Weihnachten nicht nur Friede und Freude herrscht. Und dass die Verwandtschaft schon manches Mal eine Herausforderung darstellt.

Mir hat es gefallen!

Kurzbeschreibung: Alle Jahre wieder müssen wir uns an Weihnachten mit der buckligen Verwandtschaft rumschlagen: die nervige Tante, der geizige Onkel, der streitlustige Schwager, die Cousinen unklarer Herkunft, die Youtube-süchtigen Nichten und Neffen. Opa, der sein Handy nicht versteht. Und Oma, die schon alles überlebt hat und darauf jetzt mal trinken will. Was soll man diesen Menschen schenken? Na, am besten dieses Buch!

6 Kommentare zu „Mal ein anderes Weihnachtsbuch: „Hol Oma von der Bowle weg“ von Dietmar Bittrich (Hg.)

  1. Dein dritter Absatz trifft es. Und deswegen wundere ich mich auch so um den Hype, der dieses Jahr ganz speziell um Weihnachten „wie immer“ gemacht wird. Manch einer kann vielleicht ganz gut darauf verzichten😉…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: