Und noch einmal: „Rico, Oskar und der Diebstahlstein“ von Andreas Steinhöfel

Dieser dritte Band der Rico & Oskar Reihe ist mein bisheriger Favorit.

Rico und Oskar finden einen der Mieter aus der Dieffe 93, den alten, ständig grummeligen Fitzke, tot im Treppenhaus. Damit beginnt für sie ein neues Abenteuer.

Fitzke hat nämlich Rico seine Steine Zucht vererbt, einschließlich des Kalb-Steins. Und der wird geklaut, was Rico natürlich nicht zulassen kann. Also machen sich Rico und Oskar auf die Jagd nach dem Dieb, um den Stein zurück zu holen.

Aber nicht nur dieses Abenteuer muss durchgestanden werden, auch die Freundschaft von Rico und Oskar wird auf die Probe gestellt…

Ich liebe die Kombination der beiden Jungs einfach. Und ihre Kriminalfälle sind bisher immer spannend. Ich finde es toll, dass beide Jungs ihre Stärken und Schwächen haben. Und obwohl sie so unterschiedlich sind, tun sie sich beide gut.

Kurzbeschreibung: Bei Rico ist ziemlich alles bestens. Sein Freund Oskar wohnt jetzt im selben Haus. Sein Hund Porsche ist immer bei ihm. Mama und er haben die coolste Wohnung in Berlin. Und der Bühl wird wohlmöglich bald sein neuer Papa. Aber dann finden Rico und Oskar einen Toten im Treppenhaus. Mann, Mann, Mann! Es ist der Beginn eines neuen Abenteuers, das die beiden Freunde bis an die Ostsee führt – brodelndes Adrenalinzeugs, Para-Neujahr und klackernde Bingokugeln inklusive. Doch weder das Essen noch die Gemütlichkeit kommen zu kurz: Dafür sorgen jede Menge Müffelchen, neun verschiedene Kaminfeuer auf DVD und nicht zuletzt Oskars peruanische Bommelmütze.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: