Hat mich beeindruckt: „Becoming“ von Michelle Obama

Alle Rechte an diesem Bild liegen beim Autor dieses Buches.

Ich halte mich mit einer Meinung über Amerikas Politik und Politiker*innen meist zurück, weil mir das alles viel zu kompliziert ist. Es fängt schon mit den – für mich unverständlichen – Wahlen an und bringt so einen Rattenschwanz an Dingen mit sich, dass es mich schlicht überfordert.

Dennoch habe ich Barack Obama als sehr positiven Präsidenten erlebt und Michelle Obama als sympathische und für Soziales engagierte First Lady. Ich habe darum ihre Autobiographie mit großem Interesse gelesen.

Das Buch lässt sich wirklich gut lesen. Es handelt auch nicht nur von Politik und der Zeit als First Lady. Michelle Obama erzählt viel über sich. Wie sie aufgewachsen ist, welche Werte ihr vermittelt wurden, wie ihre berufliche Laufbahn war. Ebenso wie sie ihren Mann kennengelernt hat und wie seine politischen Ambitionen ihre Ehe und Familie verändert haben. Auch erfährt man, welch große Rolle sie im Wahlkampf und als First Lady hatte.

Eine beeindruckende, intelligente und interessante Frau.

Kurzbeschreibung:

Die kraftvolle und inspirierende Autobiografie der ehemaligen First Lady der USA

Michelle Obama ist eine der überzeugendsten und beeindruckendsten Frauen der Gegenwart. Als erste afro-amerikanische First Lady der USA trug sie maßgeblich dazu bei, das gastfreundlichste und offenste Weiße Haus zu schaffen, das es je gab. Sie wurde zu einer energischen Fürsprecherin für die Rechte von Frauen und Mädchen in der ganzen Welt, setzte sich für einen dringend notwendigen gesellschaftlichen Wandel hin zu einem gesünderen und aktiveren Leben ein und stärkte außerdem ihrem Ehemann den Rücken, während dieser die USA durch einige der schmerzlichsten Momente des Landes führte. Ganz nebenbei zeigte sie uns noch ein paar lässige Dance-Moves, glänzte beim „Carpool Karaoke“ und schaffte es obendrein auch, zwei bodenständige Töchter zu erziehen – mitten im gnadenlosen Blitzlichtgewitter der Medien.In diesem Buch erzählt sie nun erstmals ihre Geschichte – in ihren eigenen Worten und auf ihre ganz eigene Art. Sie nimmt uns mit in ihre Welt und berichtet von all den Erfahrungen, die sie zu der starken Frau gemacht haben, die sie heute ist. Warmherzig, weise und unverblümt erzählt sie von ihrer Kindheit an der Chicagoer South Side, von den Jahren als Anwältin und leitende Angestellte, von der nicht immer einfachen Zeit als berufstätige Mutter sowie von ihrem Leben an Baracks Seite und dem Leben ihrer Familie im Weißen Haus. Gnadenlos ehrlich und voller Esprit schreibt sie sowohl über große Erfolge als auch über bittere Enttäuschungen, den privaten wie den öffentlichen. Dieses Buch ist mehr als eine Autobiografie. Es enthält die ungewöhnlich intimen Erinnerungen einer Frau mit Herz und Substanz, deren Geschichte uns zeigt, wie wichtig es ist, seiner eigenen Stimme zu folgen.

6 Kommentare zu „Hat mich beeindruckt: „Becoming“ von Michelle Obama

  1. Ich hab letzte Woche den Film auf Netflix gesehen und habe seither das Buch von Michelle Obama auf meiner Wunschliste. Ich war schon während der Präsidentschaft von Barack Obama von ihr beeindruckt. Aber das Buch wurde bei seiner Erscheinung so gefeiert, dass ich es aus Trotz verschmäht habe. :/

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Wortverloren Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: