Ich war hin und her gerissen von „Amari und die Nachtbrüder“ von

      Meine Söhne und ich haben uns sehr auf dieses Buch gefreut. Schon das Cover hat uns richtig gut gefallen und der Klappentext hat uns sofort angesprochen.

Beim Lesen kam dann leider etwas Ernüchterung auf, denn die Geschichte erinnert extrem oft an Harry Potter. Sei es die übernatürliche Welt, die unbemerkt neben der normalen Welt existiert (Zauberer und Muggel), als auch die Protagonistin, die aus ärmlichen Verhältnissen kommt und in der Schule gemobbt wird und nicht weiß, dass sie „magisches Blut“ in sich hat über die Oberbehörde (Ministerium für Zauberei und Hexerei), Spezialagenten (Auroren), magische Gefängnisse (Askaban) usw. Diese Liste könnte ich noch um einige Punkte ergänzen.

Anfangs hat uns das beim Lesen ganz extrem gestört, und wir haben ernsthaft darüber nachgedacht, das Buch deswegen nicht zu Ende zu lesen, haben uns aber anders entschieden.

Und zwar, weil es wirklich toll geschrieben ist. Und weil der Autor mit der Protagonistin Amari wirklich einen großartigen Charakter erschaffen hat. Es ist klasse, dass es sich um ein Mädchen of color handelt, dass aus ärmlichen Verhältnissen kommt und deshalb immer wieder mit Vorurteilen und Mobbing konfrontiert ist. Und der es aber zum Ende her gelingt, an sich selbst zu glauben und die niemals aufgibt. Solche Protagonisten brauchen Kinderbücher unbedingt!

Die Geschichte ist sehr gut geschrieben, der Spannungsaufbau absolut gelungen. Das Finale ist nicht ganz so actionreich und spektakulär wie erhofft, passt aber von der Story sehr gut. Es gibt immer wieder überraschende Wendungen und die Charaktere sind alle wirklich gut ausgearbeitet. So gut, dass es echt schwierig ist, ihre Absichten zu erkennen und ihnen Gut/Böse Stempel zu verpassen. Was uns auch gut gefallen hat, ist der Humor. Vor allem die Fahrstühle sind der Knaller!

Es hat uns im Endeffekt so gut gefallen, dass wie über die extrem vielen Harry Potter Parallelen hinwegsehen und 4 von 5 Sternen vergeben.

Kurzbeschreibung:

Amaris Bruder Quinton war der Star der Schule und des gesamten Viertels – bis er urplötzlich spurlos verschwand. Noch nie hat Amari sich so verlassen geführt. Doch dann entdeckt sie eine Einladung, die Quinton für sie hinterlassen hat. Sie folgt ihr und gerät in eine Welt der übernatürlichen Fähigkeiten und magischen Kreaturen. Doch um hier einen Platz zu finden und weiter nach Quinton suchen zu können, muss Amari ein Auswahlverfahren bestehen. Wie soll sie es mit ihren Mitstreitern aufnehmen, die allesamt seit Jahren dafür geschult wurden? Und warum schlummert ausgerechnet in Amari so viel streng verbotene Magie? Als dann auch noch der berüchtigte Magier Moreau Amaris Nähe sucht, gerät sie zwischen die Fronten eines gnadenlosen Kampfes.

Für ihren Bruder wird sie alles geben: Amari ist eine starke Heldin mit riesigem Identifikationspotential

B.B. Alstons Debüt hat alles, was eine große Saga braucht, und besticht durch einen einzigartigen Lesesog und überraschende Wendungen in jeder Szene.

ISBN: 978-3-7488-0061-3

Seitenzahl: 400

Verlag: Dragonfly

Preis: 16,00 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: