Ein Krimi zum Entspannen: „Mörderische Côte D’Azur“ von Christine Cazon

Obwohl ich keinerlei Bezug zu Frankreich habe, lese ich doch gerne Krimis, die in Frankreich spielen. Dieser hier hat mir auch sehr gut gefallen.

Commissaire Duval hat bisher in Paris gelebt und gearbeitet, hat sich aber nach Cannes versetzen lassen und muss dort nun erstmal Fuß fassen, seine neuen Kollegen und den neuen Wohnort kennenlernen, sich mit der Arbeitsweise seiner Kollegen vertraut machen usw. Das ist gar nicht so einfach, da sein erster Fall sofort ein Mord während der Filmfestspiele ist.

Ich mag den Schreibstil der Autorin gerne. Sie schafft es, die Orte der Geschichte lebendig werden zu lassen, auch wenn man sie noch nie gesehen hat. Auch die Atmosphäre der Filmfestspiele wirkt authentisch. Der Kriminalfall ist spannend, und der Spannungsaufbau ist ihr sehr gut gelungen.

Duval ist ein interessanter Charakter mit einer guten Selbstwahrnehmung. Allerdings ist er niemand, der sich alles gefallen lässt und immer ja und Amen sagt. Das wird schon während seines ersten Falles deutlich. Er hat Ecken und Kanten, und das macht ihn auf jeden Fall sympathisch.
Seine neuen Kollegen lernt man alle noch nicht besonders gut kennen. Das ist aber auch nicht nötig bzw. wird sich wohl in den nächsten Büchern dieser Krimireihe intensivieren.

Ich werde die nächsten Bücher auch lesen, wenn ich mal wieder Lust habe, in Frankreich auf Verbrecherjagd zu gehen.

Kurzbeschreibung:

Tod auf dem roten Teppich – ein spannendes Krimi-Debüt aus Südfrankreich

Es ist Mai, die Zeit des berühmten Filmfestivals in Cannes, die ganze Stadt vibriert, überall wimmelt es von Fotografen, Journalisten, Filmstars und solchen, die es werden wollen. Und mittendrin wird plötzlich während einer Pressevorführung für seinen neuen Dokumentarfilm der berühmte Regisseur Serge Thibaut ermordet. Kommissar Léon Duval, frisch aus Paris an die Côte d’Azur gezogen, muss seine unausgepackten Umzugskisten stehen lassen und sofort mit den Ermittlungen beginnen. Schließlich kann das Festival keine Negativschlagzeilen gebrauchen. Ein schneller Erfolg muss her. Wer hatte ein Interesse am Tod des Filmemachers, der sich so unermüdlich für die Erhaltung des Regenwalds einsetzte? Und war dieser Serge Thibaut wirklich so ein uneigennütziger Gutmensch? Seine Nachforschungen führen Duval bald in ein scheinbar unentwirrbares Dickicht aus Eitelkeiten, Intrigen und Korruption. Ein spannendes Krimi-Debüt vor mediterraner Kulisse, das auf mehr hoffen lässt.

ISBN: 978-3-462-04642-7

Seitenzahl: 336

Ve4lag: Kiepenheuer & Witsch

Preis: 9,99 Euro

2 Kommentare zu „Ein Krimi zum Entspannen: „Mörderische Côte D’Azur“ von Christine Cazon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: