Follow Friday 25.06.2021

Die Hälfte des Jahres ist schon wieder rum. Seid ihr bis jetzt zufrieden mit der Anzahl eurer gelesenen Bücher?

Das ist eine Frage, über die ich noch nie nachgedacht habe!

Ich habe noch nie geplant, Bücher zu lesen oder mir eine bestimmte Anzahl Bücher vorgenommen. Ich lese, wenn ich Zeit und Lust habe.

Aber wenn ich zurück schaue, glaube ich, dass ich dieses Jahr schon einiges gelesen habe. Leider war wenig dabei, was ich richtig gut fand.

12 Kommentare zu „Follow Friday 25.06.2021

  1. Guten Morgen,
    Mir geht es ähnlich. Ich habe das Gefühl, es werden Bücher auf biegen und brechen geschrieben, vor allem in meinem bevorzugten Genre. Klar kann ein Autor das Rad nicht neu erfinden, aber so richtig spannend und so dass ich nicht aufhören konnte, waren es bisher nur wenige Bücher dieses Jahr- leider.
    LG Yvonne

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, genau. So viele Bücher sind so ähnlich, dass ich mich beim Lesen oft frage, ob ich es nicht schon gelesen habe. Ich wechsle ja oft die Genres und lese querbeet, aber richtige Highlights hatte ich länger nicht mehr.

      Gefällt mir

  2. Ich hatte mir vorgenommen, erstmal meine gesammelten Bücher zu lesen. Große Teile davon sind noch von meinen Eltern.
    Leider habe ich nicht immer die Zeit zum Lesen genutzt … 🤔
    Aber das soll jetzt in der 2. Hälfte besser werden 😁👍

    Gefällt 1 Person

  3. Ich habe im Urlaub nach langer Zeit wieder ein Buch gelesen. Durch meine Aktivitäten hier bei WP ist mein Drang dazu abgeebbt. Da werde ich auch nichts erzwingen.
    Unseren Büchervorrat haben wir entsorgt. Es hat sich um Bücher gehandelt die mein Mann oder ich sich gekauft und gelesen hatte. Und die danach im Regal standen damit der Andere sie auch lesen könnte. Stattdessen dienten sie jahrelang als Staubfänger
    🌈😘😎

    Gefällt 1 Person

    1. Das kenne ich! Mittlerweile bleibt nach dem Lesen kaum ein Buch bei mir. Lyrik ja, weil ich die immer wieder lese. Und ich habe den Keller noch voll mit Kinderbüchern, weil ich da die meisten behalten hatte. Aber wenn meine Jüngste aus denen rausgewachsen ist, gebe ich die auch weg. Wobei es bei Kinderbüchern mehr gibt, die wir wirklich behalten, als bei den Büchern für Erwachsene. Kinderbücher Lesen wir aber oft auch immer wieder.

      Gefällt 1 Person

  4. Mich fesselt momentan kein Buch. Hab verschiedene angefangen, aber dann wieder abgebrochen. Manchmal finden einem ja die richtigen Bücher ganz von selbst. Ich fand früher immer per Zufall die passende Lektüre zu meiner Lebenssituation. Man muss die Augen aufhalten, dann stößt man schon auf das Richtige. Ich werd wohl wieder bei Edgar Allan Poe landen, weil ich mich da immer aufgefangen und verstanden fühle. Poe zu lesen ist für mich wie Heimkommen. Klingt vielleicht seltsam für jemand der das Gefühl der Seelenverwandtschaft mit einem Autor nicht kennt .. Alles Liebe 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Wenn ich meiner Goodreads-Challenge vertraue, habe ich mehr als 3/4 meines Jahresziels bereits erreicht (ok; da ich nicht alle Titel bei Goodreads eintrage, dürfte es in Wahrheit sogar mehr sein) und die besten Bücher, die ich dieses Jahr gelesen habe, waren (abgesehen von einigen Re-reads, die ich mehr oder weniger regelmäßig immer wieder lese: etwa die Multiverse-Romane von David Weber und Linda Evans bzw. David Weber und Joelle Presby oder die Liaden-Romane von Sharon Lee und Steve Miller oder die TAG-Romane von Vera Nazarian) waren die „Elemental Masters“-Romane von Mercedes Lackey, die am besten unter (meist auf Märchen basierender) Urban Fantasy eingeordnet wird. 15 Romane und 2 Anthologien sind davon bisher erschienen. Die Romane spielen alle im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert – hauptsächlich in Großbritannien und Deutschland, und mit allen ‚Warzen‘, die dieser Zeitraum nun mal besaß. Der einzige Unterschied zu ‚unserer‘ Geschichte ist, dass es Magie gibt. Magie, die auf den 4 klassischen Elementen Feuer, Wasser, Erde und Luft beruht, wobei ein Magier immer nur auf eine der Magiearten zurückgreifen kann: Es gibt also Feuer-Meister. Wasser-Meister, Erd-Meister und Luft-Meister; und weil sie alle Menschen sind, gibt es sie in allen moralischen Schattierungen.
    Das sorgt für turbulente Abenteuer (bei denen z.T. übrigens auch ein gewisser Sherlock Holmes mitspielt).
    Leider sind die Bücher nur auf Englisch erhältlich; aber wen das nicht abschreckt, der sollte auf jeden Fall einen Blick hinein wagen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: