Ein süßes Buch für Kinder im Vorschulalter: „Anouk, die nachts auf Reisen geht“ von Peter Maffay und Hendrikje Balsmeyer

Dieses Kinderbuch von Peter Maffay und seiner Frau kam bei uns leider nicht besonders gut an.

Meine Jungs sagten sofort, dass die Idee, aus seinen Träumen immer etwas reales mitzubringen, aus „Tschipo“ geklaut ist. Und es stimmt – aus diesen wirklich tollen Kinderbüchern kennen wir das schon, wobei es dort komplexer ist.

Meine kleine Tochter mochte Anouk leider auch nicht. Sie sagte sehr schnell: „Mama, das ist langweilig. Das ist wieder so ein Buch, das nur will, dass Kinder was lernen“

Und ich kann ihren Eindruck verstehen. Die Protagonistin Anouk kann schon lesen, muss also mindestens 7 Jahre alt sein. Meine Tochter ist 8 – und findet Anouk sehr babyhaft.

Nach einem netten Kontakt mit der Autorin möchte ich hier noch ergänzen, dass sie das Buch für Kinder von 4 bis 7 Jahren empfiehlt. Ich kann mir gut vorstellen, dass es Kindern bis einschließlich Vorschulalter gefallen wird.

Anouk ist zu Beginn jeder Geschichte wach, es ist aber immer Abend, und sie wird sehr schnell ins Bett gebracht. In jeder Nacht erlebt sie ein neues Abenteuer- mal bei Indianern, im Zurkus, bei Rittern usw. Jede Geschichte läuft gleich ab: sie trifft doch ein Kind, dass an sich selbst zweifelt, aber Anouk schafft es immer, diese Kinder in irgendwas zu bestärken, ihren Glauben an sich selbst zu wecken, ihre Talente oder was auch immer zu wecken. Wenn das erledigt ist, endet die Geschichte damit, dass Anouk geweckt wird, ihren Eltern ihr Abenteuer erzählt, die Eltern aber glauben, es sei nur ein Traum gewesen und Anouk feststellt, die Eltern seien einfach zu erwachsen…

Die einzelnen Geschichten sind kurz und nicht besonders spannend, wenn man sie aber als Vorlesegeschichten für den Abend hernimmt, dürfen sie das auch nicht sein. Und dann ist es auch völlig okay, dass Anouk eine kleine Heldin ohne Fehler und Schwächen ist. Ältere Kinder stört das, weil ihnen schon bewusst ist, dass jeder Schwächen hat. Aber kleine Kinder machen sich darüber noch keine Gedanken.

Was mir unheimlich gut gefällt, sind die Illustrationen. Die Bilder sind wunderschön und strahlen eine große Liebe und Herzlichkeit aus. Und die Farbwahl ist gedeckt, so dass es wirklich gut dazu passt, dass die Abenteuer während der Nacht spielen.

Kurzbeschreibung:

Wundervolle Abenteuer zum Vorlesen und Träumen

Das erste Kinderbuch von Hendrikje Balsmeyer und Peter Maffay, illustriert von Joëlle Tourlonias. Die Geschichten vermitteln wichtige Werte und regen die Fantasie an. Sie sind ideal zum Vorlesen für Mädchen und Jungen ab etwa 5 Jahren. 

Sieben Gutenachtgeschichten für neugierige Kinder – und für alle, die nicht aufhören, an ihre Träume zu glauben.  

Anouk ist liebenswert und hilfsbereit. Nur eines mag sie gar nicht: Schlafengehen! Umso mehr wundern sich ihre Eltern, als Anouk plötzlich voller Vorfreude abends zu Bett geht. Denn was sie nicht wissen: Nacht für Nacht erlebt Anouk neuerdings aufregende Abenteuer. Sie hilft einem Indianerjungen, seine Angst zu überwinden. Sie rettet einen kleinen Ritter aus einem dunklen Verlies. Sie unterstützt eine mutige Kämpferin beim Schlittenhunderennen. Ob im Zirkus, bei den Piraten, auf dem Bauernhof oder auf der großen Bühne – überall findet Anouk neue Freunde. Erzählt sie am nächsten Tag davon, sagen ihre Eltern stets: „Schatz, das hast du alles nur geträumt!“ Doch Anouk hat „Beweise“ dafür, dass das nicht so ist …  

ISBN: 978-3-8458-4360-5

Seitenzahl: 128

Alter: ab 5 Jahre

Verlag: arsedition

Preis: 15,00 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: