Bewährte Fantasy für junge Leser aus der Feder von Kerstin Gier: „Vergiss mein nicht – Was man bei Licht nicht sehen kann“

Dieses Jugendbuch ist wirklich nett und aufgrund des absolut tollen Schreibstils der Autorin sehr schön und schnell zu lesen.

Ich habe viele Bücher von Kerstin Gier gelesen, mag aber ihre Bücher für Erwachsene sehr viel lieber als ihre Jugendbücher, weil ich bei den Jugendbüchern immer irgendwie ein Gefühl von „kenne ich schon“ habe.

Die Edelstein-Trilogie mochte ich von allen am meisten, danach hatte ich meist das Gefühl, sie hat ein bekanntes „Rezept“ einfach immer nur leicht variiert. Aber ich denke, gerade bei der Zielgruppe kommt das sehr gut an.

Die Geschichte ist süß. Matilda ist schon ewig verknallt in Quinn, er aber mag sie nicht. Nachdem er aber einen schlimmen Unfall hatte, lernen sie sich besser kennen und verlieben sich. Und dieses Setting wurde eingebettet in ein Fantasy Setting mit einer Parallelwelt, phantastischen Figuren und einer Quinn betreffenden Prophezeiung. Das Ende ist ziemlich abrupt, es ist ganz klar, dass es eine Fortsetzung geben muss.

Kerstin Gier hat die Charaktere in ihrem Buch sehr gut ausgearbeitet. Matilda mit ihrer schlagfertigen Art und ihrer Liebenswürdigkeit mochte ich von Anfang an. Quinn weniger, aber er macht die meiste Entwicklung durch. Auch die anderen Charaktere gefallen mir gut und sind stimmig.
Sehr gut gefällt mir, dass die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Matilda und Quinn erzählt wird, denn das macht die ganze Erzählung noch lebendiger.

Ich habe das Buch nach dem Lesen auch noch als Hörbuch gehört, und das hat mir noch besser gefallen. Durch die beiden Sprecher wirkt die Geschichte noch emotionaler und spannender.

Mein Fazit: Ein schönes Buch. Für Jugendliche ab 12 Jahren auf jeden Fall zu empfehlen.

Kurzbeschreibung:

Bestsellerautorin Kerstin Gier öffnet uns nach der »Edelstein«- und der »Silber«-Trilogie die Tür zu einer neuen phantastischen Welt und erzählt eine mitreißende Liebesgeschichte aus zwei Perspektiven:

Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die nicht von dieser Welt sein können. Nur – wem kann man sich anvertrauen, wenn Statuen plötzlich in schlechten Reimen sprechen und Skelettschädel einem vertraulich zugrinsen? Am besten dem Mädchen von gegenüber, das einem total egal ist. Dass er und Matilda in ein magisches Abenteuer voller Gefahren katapultiert werden, war von Quinn so allerdings nicht geplant. Und noch viel weniger, sich unsterblich zu verlieben …

ISBN: 978-3-949465-00-0

Seitenzahl: 480

Verlag: Fischer

Preis: 20,00 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: