Vielleicht nicht für alle Kinder geeignet: „Der Weihnachtosaurus“ von Tom Fletcher

Mir als Erwachsene hat dieses Weihnachtsbuch sehr gut gefallen. Der Schreibstil des Autors ist klasse – er arbeitet viel mit Wortspielen und eine sehr schöne, etwas flapsige Art zu erzählen, verbunden mit einem ansprechenden Humor. Dazu passen auch wirklich toll die Zeichnungen in die diesem Buch. Der Stil des Autors spiegelt sich darin wieder.

Die Geschichte ist schnell erzählt: Der Junge William sitzt im Rollstuhl und liebt Dinosaurier. Er lebt zusammen mit seinem Vater, der Weihnachten liebt. Williams größter Wunsch zu Weihnachten ist ein lebender Dinosaurier. Den gibt es auch tatsächlich – er lebt bei Weihnachtsmann und Wichteln am Nordpol, weil die irgendwann sein Ei gefunden und ihn ausgebrütet hatten. Der Weihnachtsmann erschafft nach dem Weihnachtosaurus einen Stoffdino für William, aber der Weihnachtosaurus liebt diesen Flauschi und will sich einfach nicht von ihm trennen. So gerät in der heiligen Nacht erst unbemerkt auf den Schlitten des Weihnachtsmannes und dann zu William. Die beiden werden beste Freunde und erleben einige Abenteuer miteinander….

Prinzipiell ist es eine sehr schöne und auch typische Weihnachtsgeschichte. happy End, ganz viel Liebe, Glaube und Weihnachtszauber. Aber es gibt auch ein paar Sachen in dem Buch, die für sensible Kinder schwierig sein könnten. Zum einen das Mädchen Brenda Pein, das den im Rollstuhl sitzenden William wirklich massiv mobbt und quält, ohne dass da irgendwie drauf eingegangen wird. Und dann der Bösewicht des Buches, der schon ziemlich brutal und wirklich böse ist. Meine Tochter mochte diese Teile der Geschichte gar nicht!

Man sollte als Eltern sensibler Kinder vorher darüber Bescheid wissen, dass es diese Elemente in der Geschichte gibt und sich überlegen, ob das fürs Kind passt. Vielleicht das Buch erstmal alleine lesen?

Kurzbeschreibung:

»Lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir einen echten Dinosaurier …«

Die Weihnachtswichtel am Nordpol sind ganz aus dem Häuschen, als sie tief im Eis ein geheimnisvolles Ei entdecken. Der Weihnachtsmann höchstpersönlich brütet das Ei unter seinem dicken Po aus. Zur Verblüffung aller schlüpft ein freundlicher kleiner Dinosaurier: der Weihnachtosaurus. Zufällig schickt zur gleichen Zeit, tausende Kilometer entfernt, ein kleiner Junge namens William seinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann ab: Er wünscht sich einen echten Dinosaurier. Als William und der Weihnachtosaurus einander in der Weihnachtsnacht begegnen, erleben die beiden nicht nur ein fantastisches, zum Brüllen komisches Abenteuer, sondern auch, was es heißt, den Wünschen seines Herzens zu folgen. Mit über 100 wunderschönen Schwarz-Weiß-Illustrationen.

ISBN: 978-3-570-16499-0

Seitenzahl: 384

Verlag: cbt

Preis: 14,99 Euro (10,00 Euro als Taschenbuch)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: