Ein Thriller, von dem ich anderes erwartet hätte: „Der Gräber“ von Fredrik P. Winter

Mir hat Cover und Klappentext dieses Thrillers sehr gut gefallen: Ein Serienmörder, der durch den Keller seiner Opfer kommt und sie verschleppt. Das klang richtig gut!

Der Anfang hat mir auch sehr gut gefallen. Es startet direkt mit einem Tatort, und da es sich nicht um den ersten Tatort dieser Art ist, wird man direkt in das Geschehen und die Ermittlungen hineingeboren. Aber dann driftet die Handlung leider irgendwann ab. Anstatt den Gräber zu jagen, konzentriert sich das Buch auf Annika, die in einem Verlag arbeitet und ein Buch auf den Markt bringt, dass die Geschichte des Gräbers zu beinhalten scheint. Dieses Buch spielt eine große Rolle und verändert Annikas Leben total.

Aber das war nicht die Story, die ich erwartet habe und gerne gelesen hätte. Der Gräber selbst kommt in dem Buch viel zu kurz, es sind Horrorelemente eingebaut, die zu wenig aufgeklärt werden und mich das ganze Buch haben fürchten lassen, dass es ins Fantasy/Horror Genre abdridten könnte. Das hielt sich zwar zum Glück in Grenzen, aber so richtig überzeugend war das Buch als Thriller trotzdem nicht.

Es ließ sich schnell und leicht lesen, aber irgendwie war es nicht das, was ich erhofft hatte. Für mich haben ominöse Wesen, die evtl. unter der Erde leben (oder auch nicht) nichts in einem Thriller zu suchen. Und es war mir auch um Annika zu viel Psycho-Drama dabei.

Dennoch hatte ich ein paar angenehme Lesestunden mir diesem Buch.

Kurzbeschreibung:

Jedes Jahr am 6. November schlägt er wieder zu. Er gräbt sich durch die Erde in die Keller seiner Opfer, zieht sie mit sich hinab in die Tiefe und verschwindet ohne jede Spur.

Zufällig bekommt die Lektorin Annika Granlund ein Manuskript in die Hände, dessen Inhalt ihr das Blut in den Adern gefrieren lässt. Es ist die morbide Autobiografie eines Serienkillers, der unter der Erde lebt. Annika entscheidet, den Text zu veröffentlichen. Doch sie ahnt nicht, welche düsteren Geheimnisse dadurch noch an die Oberfläche geraten und in welche Gefahr sie sich bringt. Denn jedes Wort in dem Text ist wahr. Und nun hat der Killer sie im Visier.

ISBN: 978-3-7499-0228-6

Seitenzahl: 448

Verlag: Harzer Collins

Preis: 12,00 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: