Ein berührendes Buch: „Gefangen und frei. Der Buddhist in der Todeszelle. Eine wahre Geschichte.“ von David Sheff

An diesem Buch habe ich lange gelesen, weil es mich sehr berührt hat. Es ist eine wahre Geschichte und erzählt von Jarvis, einem Gefangenen im Todestrakt, der im Gefängnis zum praktizierenden Buddhisten wird und es dadurch schafft, sich selbst zu ändern.

Ich weiß nicht viel über den Buddhismus, darum war es für mich sehr spannend, ihn zusammen mit Jarvis kennenzulernen. Viele seiner Gefühle, wie z.B. Ängste und Panikattacken, kenne ich aus eigener Erfahrung und finde es sehr interessant, wie der Buddhismus damit umgeht und wie Meditation helfen kann, mit solchen Gefühlen umzugehen. Ich denke, damit werde ich mich noch intensiver beschäftigen.

Ich finde es großartig,  wie mächtig ein Glauben sein kann und wie viel Hilfe, Sicherheit und Halt er geben kann, auch in extremen Lebenssituationen oder/und schwierigen Umständen.

Kurzbeschreibung:

Dieses Buch zeigt lebhaft, dass selbst angesichts der größten Widrigkeiten, Mitgefühl und warmherzige Sorge um andere Frieden und innere Stärke bringen.“ Dalai Lama

Der New-York-Times Bestsellerautor David Sheff beschreibt die wahre Geschichte eines zum Tode Verurteilten, der im Gefängnis zum Buddhisten wurde.

Eine schreckliche Kindheit, die falschen Freunde und mehrere Straftaten – Jarvis Jay Masters Leben war geprägt von Hass und Gewalt. 1990 wird ihm ein Mord an einem Gefängniswärter angehängt, und er wird zum Tode verurteilt. Masters ist voller Wut, hat Panik-Attacken und weiß keinen Ausweg mehr. Bis er eines Tages den Rat bekommt, es mit Meditation zu versuchen. Zunächst zweifelt Masters an der Wirksamkeit des buddhistischen Weges und es graut ihm davor, die Augen im Gefängnis zu schließen. Doch eines Tages beginnt er dennoch zu meditieren und gewinnt eine völlig neue Sicht auf sein Leben.

Bestsellerautor David Sheff beschreibt Masters tiefgreifende Transformation vom Straftäter zu einem praktizierenden Buddhisten, der Gewalt auf dem Gefängnishof verhindert und Gefangenen – und Wachen – hilft, einen Sinn in ihrem Leben zu finden. Die Lehre des Buddhismus von einer völlig neuen, tief bewegenden Seite.

Die Reise eines Mannes, die tief berührt und klar macht: Du kannst frei sein, egal wo du bist. Dein Leben kann jeden Tag neu beginnen.

ISBN: 978-3-426-29314-0

Seitenzahl: 272

Verlag: O.W.Barth

Preis: 20,00 Euro

2 Kommentare zu „Ein berührendes Buch: „Gefangen und frei. Der Buddhist in der Todeszelle. Eine wahre Geschichte.“ von David Sheff

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: