Ein spannendes Abenteuer für Jugendliche: „Allein auf dem Meer“ von Chris Vick

Dieses Buch erfindet nicht das Rad neu, denn Geschichten von Schiffbruch und dem Überleben auf dem Meer oder auf einer Insel gibt es viele. Aber genau wie diese Geschichten durch alle Zeiten fasziniert und gefesselt haben, tut es auch dieses Jugendbuch.

Der 15 jährige Bill gerät auf einem Segeltörn mit einigen anderen jungen Männern in einen schweren Sturm. Ihr Schiff kentert, aber während die anderen es in ein Rettungsfloß schaffen, gelingt es Bill nur, sich auf ein kleines Beiboot zu retten. Während seiner Zeit im Boot rettet er die etwas gleichaltrige Aya, die mehr tot als lebendig auf einem Fass im Meer treibt. Die beiden Jugendlichen erleben nun, völlig auf sich alleine gestellt, das gefährlichste Abenteuer ihres Lebens, das sie auch nur ganz knapp überleben.

Meinem Sohn und mir hat das Buch sehr gut gefallen. Er ist auch ein Fan von „Robinson Crusoe“, daher hatte ich mir das schon vorher gedacht. Bill und Ayas Geschichte ist unheimlich spannend geschrieben – mir gefiel es auch gut, dass Aya Bill immer mal wieder Geschichten aus 1001 Nacht erzählt hat – mein Sohn fand die aber eher überflüssig. Wenn es nach ihm gehen würde, könnte man diese Teile komplett streichen, aber ich finde, sie zeigen sehr schön, wer Aya eigentlich ist. Aus welcher Kultur sie kommt, an was sie glaubt, mit was sie aufgewachsen ist.

Alle Personen dieses Buches kommen sehr authentisch rüber, ihre Gedanken und Gefühle sind wirklich gut nachvollziehbar. Man möchte das Buch am liebsten in einem Rutsch durchlesen, weil die Geschichte einen nicht zur Ruhe kommen lässt. Wirklich sehr gut gelungen!

Kurzbeschreibung: Bill ist der Einzige, der den Untergang der Jacht vor der Küste Marokkos überlebt. Allein in einem kleinen Boot, rettet er Aya, ein Berbermädchen, die in denselben Sturm geraten ist. Viele Wochen treiben die beiden verloren auf dem Meer, der unerbittlichen Sonne ausgeliefert. Nur die Nächte, in denen Aya – wie Scheherazade – Geschichten aus 1001 Nacht erzählt, können ihnen noch Hoffnung geben. Irgendwann stranden sie auf einer kleinen Insel, wo eine ganz andere Gefahr lauert … Ein gnadenlos spannender Roman, der tief eintaucht in die Schönheit und den Schrecken des Meeres.

ISBN: 978-3-407-75642-8

Seitenzahl: 272

Verlag: BELTZ

Alter: ab 11 Jahre

Preis: 15,00 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: