Ein Bilderbuch zum Entdecken und Lachen: „Apfelsaftgedanken“ von Andrea Lienesch & Mele Brink

Dieses Bilderbuch ist wirklich klasse! Es ist eine Momentaufnahme in Jules Leben, in der aber in Jules Gedanken unheimlich viel passiert. 

Eigentlich ist ihr ja nur der Apfelsaft umgefallen, aber das löst bei Jule im wahrsten Sinne des Wortes eine Gedankenkette aus. Sie überlegt, was wäre, wenn Dinge nach oben fallen würden, und schon ergibt ein Gedanke den nächsten. Und Jule hat wirklich tolle und lustige Gedanken.

Wir haben beim Lesen viel gelacht. Und hinterher haben wir eine Menge Spaß dabei gehabt, uns selbst solche Gedankenketten auszudenken.

So etwas lieben wir an Kinderbüchern: wenn man sie nicht nur einmal liest, sondern wenn sie die Leser selbst aktiv werden lassen. Das ist Andrea Lienesch mit diesem Buch richtig gut gelungen. 

Die tollen, modernen Illustrationen passen perfekt zu der Geschichte und bringen die Kinder zum Entdecken. Wie in Wimmelbüchern ist da einfach allerhand los.

Fazit: Ein Bilderbuch, das Spaß macht. Auch denen, die es vorlesen!

Kurzbeschreibung: Hoppla! Einmal kurz nicht aufgepasst, und schon ist Jule der Becher mit dem Apfelsaft heruntergefallen. Aber warum fällt eigentlich alles nach unten? Und was wäre, wenn die Dinge stattdessen nach oben fallen würden? Jules Gedanken machen sich auf die Reise und hinter jedem „Was wäre, wenn“ entdeckt sie neue, verrückte Möglichkeiten.
Eine Anleitung zum Um-die-Ecke-Denken und fröhlichen Herumspinnen für Menschen ab 5 Jahren.

ISBN: 978-3-943833-55-3

Seitenzahl: 34

Verlag: Edition Pastorplatz

Alter: ab 5 Jahre

Preis: 16,00 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: