Mein ADHS Kind geht in die Tagesklinik

Heute morgen blieb mal wieder der Haushalt liegen, denn meine jüngste Tochter startet heute ihre Zeit in der Tagesklinik.

Da es unter anderem auch um die Veränderung ihrercADHS Medikation gehen wird, hat sie heute früh keine Tablette genommen. Das und die Tatsache, dass sie sehr ängstlich und aufgeregt war, führte dazu, dass sie schon im Wartebereich lautstark ihren Unmut geäußert hat. Schimpfen über die FFP2 Maske, sich komisch anfühlende Schuhe, klebrige Hände, eine zu fest auf der Nase sitzende Brille verbunden mit einigen Beschimpfungen haben mich extrem gestresst und dazu geführt, dass den Ärzten/Therapeuten recht schnell klar war, warum das Kind in die Klinik kommt. Es wird wohl auch eine Autismus Diagnostik gemacht, da dies ja in der Familie liegt.

Die Klinik hielt es dann für besser, dass das Kind zum Start diese Woche nur bis 14 Uhr kommt statt bis 16 Uhr. Und diese Entscheidung war auch gut, denn meine Kleine hat sich direkt mal mit einem Jungen geprügelt, der ihr gebautes Haus zerstört hat. Und die Mitarbeit in der Schule hat sie auch verweigert. Ich hoffe, dass sie sich schnell eingewöhnt und dann ab Montag auch bis 16 Uhr gehen kann.

Mein Sohn war wegen seines Autismus ja auch in der Tagesklinik, und ihm hat diese Zeit sehr gut getan. Das hoffe ich jetzt für die Kleine auch, auch wenn ihre Problematik eine andere ist.

2 Kommentare zu „Mein ADHS Kind geht in die Tagesklinik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: