Leider zu oberflächlich: „Die Liebesbriefe von Abelard und Lilly“ von Laura Creedle

Mich hatte dieses Jugendbuch gleich angesprochen, weil es darin um ein Mädchen mit ADHS geht, dass sich in einen Jungen mit Asperger verliebt. Da ich beides aus meiner Familie kenne, war ich sehr gespannt auf die Geschichte. Mein Fazit zuerst: Das Buch ist okay, aber mehr leider auch nicht. Es ist aus Lillys Sicht geschrieben,„Leider zu oberflächlich: „Die Liebesbriefe von Abelard und Lilly“ von Laura Creedle“ weiterlesen

Ein humorvolles Buch für Katzenliebhaber: „Pfoten vom Tisch“ von Hape Kerkeling

Zu allererst: Ich mag Hape Kerkeling. Vor allem mag ich seine Bücher „Ich bin dann mal weg“ und „Der Junge muss an die frische Luft“. Dementsprechend habe ich mich auf dieses Buch hier gefreut. Es ist zwar bei weitem nicht so gut wie die anderen Bücher, aber dennoch habe ich es sehr gerne gelesen. Ich„Ein humorvolles Buch für Katzenliebhaber: „Pfoten vom Tisch“ von Hape Kerkeling“ weiterlesen

Ein schönes Buch zum Thema Meditation: „Der Weg des Mönchs zum Glück “ von Gelong Thubten

Ich habe schon viele Bücher über Achtsamkeit und Meditation gelesen. Dieses hier hat mir sehr gut gefallen, da ich es interessant fand, die persönlichen Erfahrungen des Autors zu lesen. So konnte ich als Leser sehr gut nachvollziehen, wie der Autor dazu kam, Mönch zu werden und zur Meditation zu finden. Ich mag es, dass das„Ein schönes Buch zum Thema Meditation: „Der Weg des Mönchs zum Glück “ von Gelong Thubten“ weiterlesen

Abgebrochen: „Die Ernte des Bösen“ von Robert Galbraith

Dieses Buch ist Band 3 der Cormoran Strike Reihe von Robert Galbraith (Pseudonym von Joanna K. Rowling) und lag schon länger auf meinem SuB. Ich hatte mich aufs Lesen gefreut, aber… … Ich habe es auf Seite 399 abgebrochen, weil es so unglaublich langweilig war! Das Geschehen der 399 gelesenen Seiten könnte man in wenigen„Abgebrochen: „Die Ernte des Bösen“ von Robert Galbraith“ weiterlesen

Ein sehr schöner Liebesroman: „Was wir sehen, wenn wir lieben“ von Kristina Moninger

Es ist selten, dass ich Lust habe auf einen Liebesroman. Aber es war mal wieder so weit, und ich bin froh, dass ich zu diesem hier gegriffen habe, denn er hat mir wirklich gut gefallen! Das Buch lässt sich leicht lesen, es ist kein anspruchsvolles Werk, dafür aber ein Buch, dass gute Laune macht. Liebe,„Ein sehr schöner Liebesroman: „Was wir sehen, wenn wir lieben“ von Kristina Moninger“ weiterlesen

Hatte ich mehr von erhofft: „Romy und der Weg nach Paris“ von Michelle Marly

Ich gebe zu, ich schaue seit meiner Kindheit jedes Jahr wieder die „Sissi“ Trilogie. Zusätzlich habe ich aber auch noch andere Filme von Roma Schneider gesehen und wusste vor diesem Buch zumindest ein bißchen was über ihr Leben und ihre Karriere. Und da ich sehr gerne Bücher über starke Frauen lese, habe ich mich dafür„Hatte ich mehr von erhofft: „Romy und der Weg nach Paris“ von Michelle Marly“ weiterlesen

Ein tolles Hörbuch über Frida Kahlo: „Das Leben ist ein Fest“ von Claire Berest

Dieses Hörbuch mochte ich sehr! Es ist die Geschichte von Frida Kahlo und hat mich sehr an den Film „Frida“erinnert den ich auch sehr gut fand.Was mir besonders an diesem Buch gefallen hat war der Schreibstil. Und dazu passend auch der Lesestil der Sprecherin. Man konnte ihr sehr gut zuhören und hatte das Gefühl Frida„Ein tolles Hörbuch über Frida Kahlo: „Das Leben ist ein Fest“ von Claire Berest“ weiterlesen

Nette Urlaubslektüre: „Alpaka 66“ von Catrina Seiler

Dieses Buch ist ganz nett, wenn man einfach mal durch Lesen ein bißchen abschalten möchte. Ich kann es mir gut als Urlaubslektüre vorstellen … lesen und im Strandkorb zurücklassen, für den nächsten Leser. Denn es ist kein Buch, das man mehr als einmal liest. Die Geschichte ist ein wenig skurril, aber auch humorvoll und mit„Nette Urlaubslektüre: „Alpaka 66“ von Catrina Seiler“ weiterlesen

Für mich zu langweilig: „Öömrang – Der etwas andere Inselkrimi mit Androiden“ von Jan Bosse

Ich mag Inselkrimis, und ich mag Androiden, also hatte ich mich auf dieses Buch sehr gefreut. Leider fand ich es aber ziemlich enttäuschend. Der Krimi selber war okay, es kam aber nicht wirklich Spannung auf. Teilweise war das sicherlich der Inselidylle und dem dortigen, grundsätzlich eher beschaulichen Leben geschuldet, aber es ist dem Autor leider„Für mich zu langweilig: „Öömrang – Der etwas andere Inselkrimi mit Androiden“ von Jan Bosse“ weiterlesen

Ein Buch mit Gedichten, die mich ganz tief berührt haben: „Jenseits von Worten“ von Sabine Schildgen

Ich habe dieses Rezensionsexemplar von Sabine persönlich bekommen. Das beeinflusst aber nicht meine Meinung! Ich liebe es, neue Lyriker zu entdecken und merke jetzt erst, wie viele Schätze es da im Selfpublishing Bereich gibt. Gerade diesem Buch hier würde ich wahnsinnig wünschen, dass es viel mehr Menschen lesen, denn Sabine ist eine wahre Künstlerin mit„Ein Buch mit Gedichten, die mich ganz tief berührt haben: „Jenseits von Worten“ von Sabine Schildgen“ weiterlesen