Liposuktion – darum ist sie für mich keine Option

Bei der Liposuktion handelt es sich um eine Fettabsaugung. Diese ist nach dem medizinischen Stand heute die einzige Möglichkeit, die krankhaften Fettzellen des Lipödems loszuwerden. Darum ist die Liposuktion für die meisten Frauen mit Lipödem DER TRAUM schlechthin. Leider weigern sich bisher die Krankenkassen, diese Liposuktion zu bezahlen, da sie als Schönheits- OP gelistet ist,„Liposuktion – darum ist sie für mich keine Option“ weiterlesen

Drei Wochen ohne Lymphdrainage und die Auswirkungen davon

Da meine Physiotherapeutin in Urlaub war, habe ich 3 Wochen keine Lymphdrainage bekommen. Die Auswirkungen auf meine Gesundheit waren heftig. Mein krankhafte Lipfett hat sich am ganzen Körper stark verhärtet. Beine, Arme, Po, sogar am Bauch war es deutlich zu spüren. Es fühlte sich so gespannt an, dass ich das Gefühl hatte, gleich zu platzen.„Drei Wochen ohne Lymphdrainage und die Auswirkungen davon“ weiterlesen

Lipödem – konservative Behandlungsmethoden

Wie ich bereits geschrieben habe, weiß man bisher noch nicht, woher das Lipödem eigentlich kommt. Man vermutet, dass erbliche Faktoren und evtl. die Hormone eine Rolle spielen. Da man aber die Ursache nicht kennt, gibt es auch keine Heilmethode. Es gibt aber die Möglichkeit, ein wenig die Schmerzen zu lindern. Aber tatsächlich nur ein wenig,„Lipödem – konservative Behandlungsmethoden“ weiterlesen

Das Lipödem – Mein langer Weg zur Diagnose

Ich war schon als Kind übergewichtig. Zumindest in meiner Erinnerung war ich immer „fett“. Ich kann mich daran erinnern, dass ich mich schon fett gefühlt habe, als ich mir als Teenager eine Jeans in Größe 42 kaufen musste. Einfach weil ich in normale Jeans aufgrund meiner dicken Oberschenkel und Hinterns nicht rein passte. Ich brauchte„Das Lipödem – Mein langer Weg zur Diagnose“ weiterlesen

Das Lipödem

Was versteht man eigentlich unter Lipödem? Ein Lipödem ist eine chronische und nicht heilbar Krankheit. Eine Stoffwechselstörung, bei der sich das Unterhautfettgewebe krankhaft vermehrt. Diese „kranken Fettzellen“ können nicht zurück gebildet werden und werden auch durch Gewichtsabnahme nicht weniger. Meist betreffen diese symmetrischen Fettansammlungen die Beine, Hüfte und Gesäß, aber auch die Arme können betroffen„Das Lipödem“ weiterlesen

Wie sich mein Lipödem bei Hitze verhält

Ich weiß nicht, ob normalgewichtige Menschen dieses Gefühl kennen, dass man sich im Wasser viel leichter fühlt als an Land? Übergewichtige Menschen haben das bestimmt schon erlebt… Im Wasser fühlt man sich leicht, und wenn man das Wasser dann verlässt, spürt man plötzlich sein Gewicht stärker als vorher. Vor allem natürlich an den Beinen. Je„Wie sich mein Lipödem bei Hitze verhält“ weiterlesen

Heute hatte ich einen Durchhänger.

Es ist warm draußen. Die meisten Menschen genießen das, aber durch mein Lipödem leide ich darunter. Meine Beine vor allem leiden. Sie laufen voll Wasser, sind prall, schmerzen und brennen. Heute morgen bin ich um 7 Uhr aufgewacht, weil die Beine sich so unangenehm angefühlt haben. Ich war wirklich froh, dass ich mittags Manuelle Lymphdrainage„Heute hatte ich einen Durchhänger.“ weiterlesen

Lipödem und „Wetter“

Heute wird es heiß. Bei uns sind bis zu 36 Grad gemeldet. Morgen kommt noch extrem schwül Luft dazu, und ich weiß schon, wie sich das auswirkt: Meine Beine laufen extrem voll, werden noch dicker und steinhart. Das Laufen tut noch mehr weh, ich muss die Beine so viel wie möglich hochlegen. Wenn es ganz„Lipödem und „Wetter““ weiterlesen

Das Lipödem und ich

In meiner Erinnerung war ich schon immer ein moppeliges Kind. Ich wurde schon in der Grundschule gehänselt und fette Kuh genannt… wenn ich mir aber Fotos von damals anschaue, war ich nicht fett, hatte höchstens ein bißchen Babyspeck. Aber schon damals wurde mir eingepflanzt, zu dick zu sein. Sport ist mir immer schwer gefallen. Besonders„Das Lipödem und ich“ weiterlesen

Mein Leben mit Lip-/Lymphödem

Heute möchte ich euch gerne ein bisschen über mich erzählen, denn wenn mich Menschen „in freier Wildbahn“ (und sicherlich auch hier) sehen, sind sie meist geschockt. Und vor allem angeekelt. Und das lassen sie mich spüren. Ich kann nicht aus dem Haus gehen, ohne dass ich angewiderten Blicken ausgesetzt bin, ohne beleidigende Kommentare. Ja, ich„Mein Leben mit Lip-/Lymphödem“ weiterlesen