Blog: Frauensache (Mein Gastbeitrag)

Ich durfte für den Blog Frauensache einen Gastbeitrag schreiben zum Thema Mutter sein mit Lipödem. Ich finde diesen Blog sehr interessant, weil so viele unterschiedliche Frauen zu Wort kommen und über unsere Krankheit reden. Vielleicht schaut ihr auch mal dort vorbei? Ich würde michbüber Feedback freuen.

Ich hasse Sommer

Ich hasse den Sommer! Vor allem mit dieser schwülen, drückenden Luft kommt mein fetter Körper so gar nicht klar. Durch mein Liplymphödem habe ich ja eh schon arge Probleme,  aber bei diesem Wetter kann ich meinem Körper zusätzlich noch zuschauen, wie er Wasser einlagert. Die Füße und Beine, sogar der Bauch werden steinhart und schmerzen.„Ich hasse Sommer“ weiterlesen

Mein Lymphomat ist da

Ich hatte euch ja schon erzählt, dass meine Ärztin mir nach jahrelangem Bitten und Betteln endlich einen Lymphomaten verschrieben hatte. Und zwar den Lympha Press mini der Firma Villasana. Tja, es hat sich rausgestellt, dass dieses Gerät zu wenig Power hat, um bei meinem Gewicht und Umfang vernünftig zu arbeiten. Darauf rief eine Mitarbeiterin von„Mein Lymphomat ist da“ weiterlesen

Ich bekomme einen Lymphomaten!

Da liegt er: mein Brief an die Firma Villa Sana. Darin befindet sich ein Rezept und der Antrag auf ein Lympha Press Gerät. An dieses Gerät wird eine Hosenmanschette mit 24 überlappenden Luftkammern angeschlossen. Der Lympha Press pustet diese Kammern in einem bestimmten Rhythmus und mit einem bestimmten Druck aus, so dass es auf meine„Ich bekomme einen Lymphomaten!“ weiterlesen

Schau dir „Lipödem: Warum habe ich dicke Beine & was kann ich dagegen tun? Ursachen, Symptome & Therapie“ auf YouTube an

Ich habe euch hier ei Video verlinkt, indem ihr die wichtigsten Informationen über meine KraLipödem bekommt. Ich habe mittlerweile Stadium 3, betroffen sind Beine und Arme. Dazu bin ich aber auch massiv übergewichtig, weil durch das Lipödem schon seit Jahren meine Bewegungsmöglichkeiten stark eingeschränkt sind. Ich habe Pflegestufe 2 und bin 90% schwerbehindert. Leider ist„Schau dir „Lipödem: Warum habe ich dicke Beine & was kann ich dagegen tun? Ursachen, Symptome & Therapie“ auf YouTube an“ weiterlesen

Mein Körper reagiert auf Angst und Stress

Momentan habe ich wieder körperlich unter Stress und meinen Ängsten zu leiden. Letzte Woche hat mein Lipödem Facharzt mir mitgeteilt, ich bekäme keine weiteren Rezepte mehr für meine Lymphdrainage. Zuerst muss ich nochmal zu einer Untersuchung. Termin habe ich morgen, was aber bedeutet, dass ich die komplette letzte Woche keine Lymphdrainage hatte. Meine Beine sind„Mein Körper reagiert auf Angst und Stress“ weiterlesen

Liposuktion – darum ist sie für mich keine Option

Bei der Liposuktion handelt es sich um eine Fettabsaugung. Diese ist nach dem medizinischen Stand heute die einzige Möglichkeit, die krankhaften Fettzellen des Lipödems loszuwerden. Darum ist die Liposuktion für die meisten Frauen mit Lipödem DER TRAUM schlechthin. Leider weigern sich bisher die Krankenkassen, diese Liposuktion zu bezahlen, da sie als Schönheits- OP gelistet ist,„Liposuktion – darum ist sie für mich keine Option“ weiterlesen

Drei Wochen ohne Lymphdrainage und die Auswirkungen davon

Da meine Physiotherapeutin in Urlaub war, habe ich 3 Wochen keine Lymphdrainage bekommen. Die Auswirkungen auf meine Gesundheit waren heftig. Mein krankhafte Lipfett hat sich am ganzen Körper stark verhärtet. Beine, Arme, Po, sogar am Bauch war es deutlich zu spüren. Es fühlte sich so gespannt an, dass ich das Gefühl hatte, gleich zu platzen.„Drei Wochen ohne Lymphdrainage und die Auswirkungen davon“ weiterlesen

Lipödem – konservative Behandlungsmethoden

Wie ich bereits geschrieben habe, weiß man bisher noch nicht, woher das Lipödem eigentlich kommt. Man vermutet, dass erbliche Faktoren und evtl. die Hormone eine Rolle spielen. Da man aber die Ursache nicht kennt, gibt es auch keine Heilmethode. Es gibt aber die Möglichkeit, ein wenig die Schmerzen zu lindern. Aber tatsächlich nur ein wenig,„Lipödem – konservative Behandlungsmethoden“ weiterlesen

Das Lipödem – Mein langer Weg zur Diagnose

Ich war schon als Kind übergewichtig. Zumindest in meiner Erinnerung war ich immer „fett“. Ich kann mich daran erinnern, dass ich mich schon fett gefühlt habe, als ich mir als Teenager eine Jeans in Größe 42 kaufen musste. Einfach weil ich in normale Jeans aufgrund meiner dicken Oberschenkel und Hinterns nicht rein passte. Ich brauchte„Das Lipödem – Mein langer Weg zur Diagnose“ weiterlesen