Ich habe es gewagt!

Ich hatte mir fest vorgenommen, mein Exposé mit meinen Gedichten bis Ende September 2020 an Verlage zu schicken. Aber ich habe es die ganze Zeit vor mir her geschoben, weil ich mich nicht getraut habe. Aber heute habe ich es gewagt und habe das Exposé per Mail an sechs Verlage geschickt. Drei habe ich jetzt„Ich habe es gewagt!“ weiterlesen

Fang endlich an…

Kennt ihr das Gefühl dieser inneren Leere, wenn ihr mehrere Pläne oder Ideen habt, euch aber einfach nicht aufraffen könnt? Mir geht es jetzt seit ein paar Wochen so, und ich mag diesen Zustand gar nicht. Meine Gedichte sind lektoriert, ich habe mir schon Adressen von Verlagen rausgeschrieben, an die ich meine Gedichte gerne schicken„Fang endlich an…“ weiterlesen

Wie müssen Gedichte sein?

Das ist heute eine Frage, die mich umtreibt. Ich habe einige Gedichte an meinen Lektor weiter gegeben und ganz oft die Rückmeldung bekommen: ist unlogisch, widerspricht sich, funktioniert so nicht. Oder zu kitschig, zu abgegriffen. Und ich frage mich ganz oft… Ist es nicht auch das Recht von Poesie, unlogisch zu sein? Mit Sprache zu„Wie müssen Gedichte sein?“ weiterlesen

Ein Exposé schreiben für Lyrik?

Ich habe vor kurzem noch einen Schwung meiner Gedichte zu meinem Lektor gegeben und ein langes Telefonat mit ihm geführt. Ergebnis war, dass ich mich gegen Self-publishing entschieden habe, weil ich denke, dass ich das nicht leisten kann. Und weil mir das Kapital dazu fehlt. Ich habe mich dazu entschieden, meine Gedichte an verschiedene Verlage„Ein Exposé schreiben für Lyrik?“ weiterlesen