Follow Friday – 02.04.2021

Rezensionen – wie lang braucht ihr fürs Schreiben und wie leicht oder schwer fällt es euch? Das ist ganz unterschiedlich. Ich würde schätzen, dass ich im Schnitt so 30 Minuten für eine Rezension brauche. Bei Sachbüchern sitze ich aber oft länger dran. Und bei manchen Büchern, die ich schwierig zu lesen fand oder die mich„Follow Friday – 02.04.2021“ weiterlesen

Eine interessante Geschichte: „Die dritte Frau“ von Wolfram Fleischhauer

Dieses Buch hat eine Weile gebraucht, bis es mich endlich fesseln konnte. Ich denke, das lag zum größten Teil daran, dass ich die historischen Personen, die darin vorkommen, nicht kannte und auch nichts über deren Leben und die politische Situation ihrer Zeit wusste. Dem habe ich abgeholfen, indem ich ein bißchen recherchiert habe. Und mit„Eine interessante Geschichte: „Die dritte Frau“ von Wolfram Fleischhauer“ weiterlesen

Ein Sachbuch, das mir nicht gefällt: „Sei einfach du!“ von Günther Anton Krabbenhöft

Dieses Buch ist eines derjenigen, die uns Lesern als Sachbuch verkauft werden, obwohl es eigentlich nichts anderes ist als eine autobiographische Erzählung. Ja, der Autor ist ein sehr rüstiger „Senior“, der sich nicht wie viele andere alte Menschen verhält. Er ist gesund, geistig fit und unkonventionell. Er feiert viel und gerne, geht auf Partys usw.„Ein Sachbuch, das mir nicht gefällt: „Sei einfach du!“ von Günther Anton Krabbenhöft“ weiterlesen

Ein gelungener Kinderkrimi: „Die Neufundländer und ein Millionendieb in Köln“ von Peter Spürk

Dieser Kinderkrimi ist mit seinen knapp 100 Seiten wirklich kurz und knackig, was für die jungen Leser natürlich von Vorteil ist. Meine kleine Tochter traut sich an richtig dicke Bücher auf jeden Fall noch nicht ran.Das Buch wird ab 9 Jahren empfohlen, meine Tochter hat es aber zum größten Teil ohne Probleme schon selbst lesen„Ein gelungener Kinderkrimi: „Die Neufundländer und ein Millionendieb in Köln“ von Peter Spürk“ weiterlesen

Heute habe ich was zu feiern (Gewinnspiel)

Nachdem ich vor kurzem schon auf Netgalley die 200 Rezensionen Marke geknackt hatte, habe ich gestern auf diesem Blog meine 300. Rezension veröffentlicht! Zur Feier des Tages möchte ich Euch gerne eine kleine Freude machen und ein Wunschbuch (bis 10 Euro) an Euch verlosen, das ich natürlich selbst kaufen und bezahlen werde! Außerdem verlose ich„Heute habe ich was zu feiern (Gewinnspiel)“ weiterlesen

Eine kitschige Lovestory gesucht? „Winterküsse in Schweden“ von Lina Hansson

Ich hatte mal Lust auf eine nette Lovestory zwischendurch, und dafür fiel mir dieses Buch ins Auge. Und es konnte meine Erwartungen auch recht gut erfüllen. Die Geschichte ist nicht anspruchsvoll, ordentlich erzählt und wirklich ganz nett. Allerdings auch nicht mehr. Für mich ist die ganze Story ein bißchen zu rosarot. Die Protagonistin hat viele„Eine kitschige Lovestory gesucht? „Winterküsse in Schweden“ von Lina Hansson“ weiterlesen

Eine interessante Biografie: „Die Queen“ von Paola Calvetti

Ich habe vor einiger Zeit das Buch „Teatime mit Lilibet“ gelesen, was ich sehr interessant fand. Dort erzählt das langjährige Kindermädchen der Queen von ihrer Zeit mit der Königin von England. Ich bin kein Royals Experte und weiß von der Lebensgeschichte der Queen tatsächlich nicht viel, aber nach dem oben genannten Buch hatte ich große„Eine interessante Biografie: „Die Queen“ von Paola Calvetti“ weiterlesen

Zwischen Wahrheit und Satire: „Wie du erfolgreich wirst, ohne die Gefühle von Männern zu verletzen“ von Sarah Cooper

Dieses Buch wurde mir vom @mentorverlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies hat meine Rezension aber nicht beeinflusst. Ich habe dieses Buch mit einem weinenden und einem lachenden Augen gelesen. Einem lachenden, weil es einfach lustig ist. Die Zeichnungen, die Ideen, die daraus resultierenden Ratschläge sind einfach klasse und teilweise sehr lustig. Und mit einem„Zwischen Wahrheit und Satire: „Wie du erfolgreich wirst, ohne die Gefühle von Männern zu verletzen“ von Sarah Cooper“ weiterlesen

Ein rasantes Kinderbuch: „Das geheimnisvolle Verschwinden von Toni Malloni“ von Harmen van Straaten

Dieses Kinderbuch wird ab 9 Jahre empfohlen, und ich habe es meiner 8 jährigen Tochter vorgelesen. Das passte aber sehr gut! Sie konnte der Geschichte gut folgen und mochte sie sehr.Die Geschichte spielt zum größten Teil in Malloni-Land, einer sehr verrückten, bunten Welt, die stark an eine Mischung aus Zirkus und Jahrmarkt erinnert. Meine Tochter„Ein rasantes Kinderbuch: „Das geheimnisvolle Verschwinden von Toni Malloni“ von Harmen van Straaten“ weiterlesen

Ein Kinderbuch mit toller Protagonistin: „undercover Roboter- Mein erstes Jahr als Mensch“ von Bertie Fraser & David Edmons“

Dieses Kinderbuch mochten wir alle sehr! Die Protagonistin Dotty ist kein Mensch, sondern eine Androidin. Ein Roboter also. Um ein hohes Preisgeld als Fördermittel zu gewinnen, nimmt ihr Erfinder Professor Katnip Dotty als Familienmitglied bei sich auf ohne ihre wahre Identität zu verraten. Dottys Challenge ist es ein Jahr unter Menschen zu leben und die„Ein Kinderbuch mit toller Protagonistin: „undercover Roboter- Mein erstes Jahr als Mensch“ von Bertie Fraser & David Edmons““ weiterlesen