Eine sehr emotionale Geschichte:“Denn Geister vergessen nie“ von Jessica Koch

Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich mag den Schreibstil sehr und finde es toll, dass man die Geschichte aus der Sicht der verschiedenen Protagonisten miterlebt. So baut man zu jedem eine Beziehung auf und kann vieles nach- und mitempfinden. Mich hat das Buch emotional sehr stark berührt, weil ich wie Kian selbst hochsensibel„Eine sehr emotionale Geschichte:“Denn Geister vergessen nie“ von Jessica Koch“ weiterlesen

Ein eher enttäuschender Thriller: „Das Dorf der Toten Seelen“ von Camilla Sten

Dieser Thriller ist nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Er lässt sich gut lesen und ist auch relativ spannend, aber die Geschichte ist zu leicht durchschaubar.Mir ist beim Lesen schnell klar geworden, was passiert ist und wie es weitergehen würde. Das war ziemlich enttäuschend.Außerdem kam mir die Geschichte total bekannt vor, auch wenn ich„Ein eher enttäuschender Thriller: „Das Dorf der Toten Seelen“ von Camilla Sten“ weiterlesen

Ein autobiographisches Buch:“Gott geht unter die Haut“ von Rainer Fuchs

Bei diesem Buch handelt es sich um ein autobiographisches Buch. Rainer Fuchs ist protestantische Diakon und erzählt in diesem Buch von sich. Wie er als Kind, als Jugendlicher zu Gott und seiner Berufung fand. Wie ihn immer wieder Zweifel geplagt haben, wie er zurück gefunden hat. Er erzählt Privates aus seinem Leben, von guten und„Ein autobiographisches Buch:“Gott geht unter die Haut“ von Rainer Fuchs“ weiterlesen

Ein Buch, um an sich selbst zu arbeiten:“Weil jeder Tag besonders ist“

Es ist schwierig, dieses Buch zu rezensieren, weil es sich um ein Tagebuch handelt. Und da ich noch nicht damit gearbeitet habe, kann ich noch kein Fazit ziehen, ob es mir etwas gebracht hat. Oder was. Das Tagebuch ist so aufgebaut, dass man erst eine lange Einleitung liest, in der Biyon erzählt, wie er dazu„Ein Buch, um an sich selbst zu arbeiten:“Weil jeder Tag besonders ist““ weiterlesen

Meine Liebe zu Büchern

Ich habe schon als Kind gerne gelesen. Eigentlich alles, was ich in die Finger bekommen habe. Mein erster „Schatz“ war eine Ausgabe von „Ronja Räubertochter“ von Astrid Lindgren, die ich mit 8 Jahren zur Kommunion bekommen habe. Dieses Buch habe ich immer noch. Unzählige Male gelesen und mittlerweile auch meinen Kindern vorgelesen. Ich liebe Kinder-„Meine Liebe zu Büchern“ weiterlesen

Ein unglaublich schönes Buch! „City of girls“

Ich bin von diesem Buch einfach nur begeistert! Es ist lange her, dass mich eine Geschichte so sehr bewegt, berührt und gefesselt hat wie diese. Ich war wirklich traurig, als das Buch zu Ende war. Es ist die Lebensgeschichte einer Frau, die ein für ihre Zeit völlig unkonventionelles Leben führt.Sie versagt auf dem College und„Ein unglaublich schönes Buch! „City of girls““ weiterlesen

„Schritt. Atemzug. Besenstrich.“

Ein Zitat aus dem wunderbaren Buch „Momo“ von Michael Ende. Es hat mir schon im meiner Kindheit deutlich gemacht, dass ein Ziel manchmal unerreichbar scheint, wenn man ständig seinen Blick darauf gerichtet hält. Ich kenne Menschen, die das können. Sich ein Ziel setzen und beharrlich darauf hin arbeiten. Ich kann das nicht! Ich setze mir„„Schritt. Atemzug. Besenstrich.““ weiterlesen

Macht gute Laune: „Kann Gelato Sünde sein?“

Ich habe dieses Buch eher zufällig gelesen, weil ich es gewonnen habe. Gekauft hätte ich es mir nicht, weil ich es aufgrund des Klappentextes in die Schublade „Seite Urlaubslektüre“ gesteckt habe. Genau das war es auch – und das war richtig gut! Es geht um eine Frau, die wundervolle Torten backt. Sie will ihre Tochter„Macht gute Laune: „Kann Gelato Sünde sein?““ weiterlesen

Ein tolles Jugendbuch:“Young Rebels“

Dies ist ein absolut wichtiges Jugendbuch, finde ich! Wir besitzen schon einige ähnliche Bücher („Night stories for rebel girls“, „Stories for kids who dare to be different“ etc.) und mögen sie sehr. Was uns aber immer gestört hat war, dass jeder Person immer nur eine Seite gewidmet war. Wenn man mehr Infos wollte, war man„Ein tolles Jugendbuch:“Young Rebels““ weiterlesen

Auftakt einer Jugendbuch-Trilogie:“Märchenfluch 1: Das letzte Dornröschen“

Dieses Jugendbuch von Claudia Sieg Ann war so fesselnd, dass ich es an einem Tag komplett durchgelesen habe! Klappentext: Flora Anthea Allenstein, genannt Flo, fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass sie die Nachfahrin von Dornröschen ist – und dass sie einen wichtigen Auftrag erfüllen muss: Zusammen mit anderen Märchenfiguren, wie der zickigen Neva„Auftakt einer Jugendbuch-Trilogie:“Märchenfluch 1: Das letzte Dornröschen““ weiterlesen