Ein provokativer, feministischen Thriller: „Vox“ von Christina Dalcher

Dieses Buch hat vom ersten Moment an viele Gefühle in mir ausgelöst. Es ist eine Dystopie- im Amerika der Zukunft wird das Gesetz erlassen, dass jede Frau pro Tag nur noch 100 Worte sprechen darf. Spricht sie mehr, bekommt sie über ein Armband starke Stromschläge zur Strafe. Die Protagonistin dieser Geschichte ist Wissenschaftlerin und Mutter.„Ein provokativer, feministischen Thriller: „Vox“ von Christina Dalcher“ weiterlesen

Eine Dystopie aus dem Jugendbuch Bereich: „Wir Verlorenen“ von Jana Taysen

Bei diesem Jugendbuch handelt es sich um eine Dystopie. Es spielt in der Zukunft, wann genau erfährt man nicht. Auf jeden Fall nach Corona 2020, was im Buch ausdrücklich erwähnt wird. Nach Corona hat eine weitere Pandemie, die Plage, den größten Teil der Menschheit vernichtet. Die Protagonistin Smilla, gerade erwachsen, und ihre 9 jährige Schwester„Eine Dystopie aus dem Jugendbuch Bereich: „Wir Verlorenen“ von Jana Taysen“ weiterlesen

Daraus hätte man wirklich etwas machen können : „Cleanland“ von Martin Schäuble

Wie man am Cover direkt sehen kann, ist das Thema dieses Buches aktuell. Es ist eine Dystopie, die in einer Zeit nach einer großen Pandemie spielt. Das fand ich sehr verlockend, weil ich dachte, daraus kann man wirklich etwas machen. Aber leider wurde ich von diesem Buch sehr enttäuscht. Es wirkt, als habe der Autor„Daraus hätte man wirklich etwas machen können : „Cleanland“ von Martin Schäuble“ weiterlesen