Ein großartiges Kinderbuch: „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel

Ich liebe dieses Buch und habe es schon unzählige Male vorgelesen. Der Schreibstil des Autors ist beeindruckend, nicht nur in diesem Buch auch in seinen anderen Werken. Er hat eine wundervolle Art zu schreiben, locker und modern, aber auch emotional. Er schreibt kindgerecht und humorvoll, so macht es sogar mir als Erwachsener Spaß, die Bücher„Ein großartiges Kinderbuch: „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel“ weiterlesen

Ein Familienschicksal: „Was uns verbindet“ von Shilpi Somaya Gowda

Dieser Roman hat mir grundsätzlich gut gefallen, allerdings fand ich ihn zwischendurch zu langatmig.Alles, was die Protagonistin Karina betraf, fand ich sehr interessant. Zwischendurch gibt es aber auch Kapitel über den Vater, die Mutter und den Bruder.Und gerade die über die Eltern hätte man in meinen Augen deutlich kürzen können. Natürlich sind sie für die„Ein Familienschicksal: „Was uns verbindet“ von Shilpi Somaya Gowda“ weiterlesen

Sehr süßes Bilderbuch: „Ämühs Ameisen-Abenteuer“ von H. T. Baumiger

Obwohl nur noch meine jüngste Tochter mit 7 Jahren noch knapp zur Zielgruppe dieses Buches gehört, hat mich die Autorin dieser süßen Geschichte gefragt, ob ich ihr Buch mit meiner Tochter testlesen und rezensieren möchte. Und natürlich haben wir das gerne gemacht! Es handelt es sich hier um ein rasantes Abenteuer, das die Ameise Ämüh„Sehr süßes Bilderbuch: „Ämühs Ameisen-Abenteuer“ von H. T. Baumiger“ weiterlesen

Ein sehr schöner Familienroman: „Aber Töchter sind wir für immer“ von Christiane Wünsche

Dieser Roman um eine Familie hat mir unheimlich gut gefallen. Der Schreibstil ist wirklich toll, es lässt sich sehr gut lesen und fesselt.Auch wie die Geschichte erzählt wird, nämlich immer die Geschichten der einzelnen Familien, die zusammenlaufen am 80. Geburtstag des Vaters und durch die Erzählung der Gegenwart durch die jüngste Tochter, ist ganz großartig.„Ein sehr schöner Familienroman: „Aber Töchter sind wir für immer“ von Christiane Wünsche“ weiterlesen

Endlich gibt es eine Fortsetzung: „Zurück in Sommerby“ von Kirsten Boie

Ich finde, Kirsten Boie ist eine der besten Kinderbuch Autorinnen, die es gibt. Sie versteht es wunderbar, die Welt aus Kinderaugen zu sehen und sich in Kinder hineinzuversetzen. Meine Kinder und ich haben uns sehr über den zweiten Sommerby Band gefreut. Diesmal ist es Herbst, und die Kinder Martha, Mikkel und Mats verbringen auf eigenen„Endlich gibt es eine Fortsetzung: „Zurück in Sommerby“ von Kirsten Boie“ weiterlesen

Fachliteratur zu ADHS: „Wackelpeter und Trotzkopf“ von Döpfner/Schürmann

Da bei meiner 7 jährigen Tochter vor kurzem in einer kinderneurologischen Klinik ADHS diagnostiziert wurde, lese ich zur Zeit eine Menge Literatur zu diesem Thema. Dieses Buch ist mir dabei besonders empfohlen worden. Der erste Teil des Buches klärt detailliert über ADHS auf. Besonders über mögliche Ursachen, die Art der Diagnostik, Symptome usw. Diesen Teil„Fachliteratur zu ADHS: „Wackelpeter und Trotzkopf“ von Döpfner/Schürmann“ weiterlesen

Der neue Erziehungsratgeber von Nora Imlau: „Mein Familienkompass“

Ich habe bereits viele Bücher von Nora Imlau gelesen. Und auch viele andere Erziehungsratgeber. Zum einen interessieren sie mich als Mutter, zum anderen habe ich eine pädagogische Ausbildung und halte mich deshalb auf dem Laufenden. Ich mag sehr gerne die Bücher von Jesper Juul, und Nora Imlau entspricht meiner Vorstellung, wie ich mit meinen Kindern„Der neue Erziehungsratgeber von Nora Imlau: „Mein Familienkompass““ weiterlesen

Diagnose: Adhs

Ihr habt bestimmt gemerkt, dass ich in den letzten Tagen hier nicht ganz so aktiv war… Das liegt daran, dass ich am Montag nach monatelanger Diagnostik endlich eine Diagnose für meine 7 jährige Tochter bekommen habe: Adhs. Das musste ich erstmal sacken lassen! Ich muss zugeben, dass ich leider früher auch zu den Menschen gehört„Diagnose: Adhs“ weiterlesen

Klassenpflegschaftssitzungen.. Es geht wieder los!

Jedes Jahr zu Beginn des Schuljahres bringt jedes Kind eine Einladung zur Klassenpflegschaftssitzung mit nach Hause. Und jedes Jahr aufs Neue habe ich, wie die meisten Eltern, keine Lust. Und gehe trotzdem. Weil es nun mal um meine Kinder geht. Und weil ich nur das Recht habe, über Lehrer und Schule zu meckern, wenn ich„Klassenpflegschaftssitzungen.. Es geht wieder los!“ weiterlesen

Die Ferien sind vorbei, die Schule ist gestartet…

Und alles ist so toll durchdacht und geplant! Meine Jungs besuchen Klasse 6 und 7 der hiesigen Realschule. Die Infos zum Schulstart kamen zwei Tage vor Schulbeginn. Darin hieß es: Der Unterrichts Beginn wird gestaffelt ablaufen. Immer ein Jahrgang, 15 Minuten später der nächste. Klang gar nicht dumm. Aber als dann die Jungs an Tag„Die Ferien sind vorbei, die Schule ist gestartet…“ weiterlesen