Zwischen Wahrheit und Satire: „Wie du erfolgreich wirst, ohne die Gefühle von Männern zu verletzen“ von Sarah Cooper

Dieses Buch wurde mir vom @mentorverlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies hat meine Rezension aber nicht beeinflusst. Ich habe dieses Buch mit einem weinenden und einem lachenden Augen gelesen. Einem lachenden, weil es einfach lustig ist. Die Zeichnungen, die Ideen, die daraus resultierenden Ratschläge sind einfach klasse und teilweise sehr lustig. Und mit einem„Zwischen Wahrheit und Satire: „Wie du erfolgreich wirst, ohne die Gefühle von Männern zu verletzen“ von Sarah Cooper“ weiterlesen

Was ein Baby wirklich braucht

Ich bin zur Zeit ein bißchen genervt von den unzähligen Influencer Neu-Mamis oder den Schwangeren, die jedem ihre Must Have Listen unter die Nase reiben. Also lasse ich mal ein wenig Dampf ab und schreibe meine eigene Liste. Viel Spaß damit! Ich habe 3 Kinder geboren. Das erste im Geburtshaus, die beiden anderen geplant zu„Was ein Baby wirklich braucht“ weiterlesen

Unheimlich schön: „Villa Konfetti“ von Gerd Schäfer und Sina Land

Ich hatte heute einiges vor, aber dann habe ich angefangen, „Villa Konfetti“ zu lesen. Jetzt bin ich fertig… und erledige dann meine Arbeit wohl morgen! 😉 Ich mag dieses Buch wirklich sehr! Es ist unheimlich toll geschrieben und hat mich von den ersten Seiten an berührt. Die Geschichte der Rettung eines Kinderheim ist wirklich emotional.„Unheimlich schön: „Villa Konfetti“ von Gerd Schäfer und Sina Land“ weiterlesen

Hörbuch: „Das Kind in mir will achtsam morden“ von Karsten Dusse

Nachdem ich schon Band 1, „Achtsam morden“ gehört hatte und es wirklich klasse war, habe ich mich auch bei Band 2 für das Hörbuch entschieden. Die Story beginnt genau an der Stelle, an der das erste Buch endet. Und nachdem der Protagonist es mittlerweile beherrscht, achtsam zu leben und zu handeln, macht er nun, mit„Hörbuch: „Das Kind in mir will achtsam morden“ von Karsten Dusse“ weiterlesen

Ein Kinderbuchklassiker zu Weihnachten: „Hilfe, die Herdmanns kommen“ von Barbara Robinson

Dieses Buch ist schon richtig alt, nämlich aus den 70er Jahren. Teilweise merkt man das auch beim Lesen was aber nicht wirklich stört. Im schlimmsten Fall muss man den Kindern dann eben erklären, was gemeint ist. Die Herdmanns werden bei uns tatsächlich jedes Jahr gelesen, weil alle meine Kinder diese chaotischen Herdmann Kinder einfach klasse„Ein Kinderbuchklassiker zu Weihnachten: „Hilfe, die Herdmanns kommen“ von Barbara Robinson“ weiterlesen

Mein liebstes Weihnachtsbuch: „Alle unter eine Tanne“ von Lo Malinke

Ich liebe dieses Buch! Und noch mehr liebe ich das Hörbuch, vom Autor selbst gelesen. Lo Malinke gehörte früher zusammen mit seinem Mann Tetta Müller zu dem Kabarettisten Duo „Malediva“. Leider musste Tetta seine Karriere aus gesundheitlichen Gründen vor ein paar Jahren beenden. Aber ich bin froh, dass mir der Humor, die Gesellschaftskritik und die„Mein liebstes Weihnachtsbuch: „Alle unter eine Tanne“ von Lo Malinke“ weiterlesen

Mal ein anderes Weihnachtsbuch: „Hol Oma von der Bowle weg“ von Dietmar Bittrich (Hg.)

Wer als Leser genug hat von Weihnachts-Kitsch Romanen, darf bei diesem Buch gerne zugreifen! Dadurch, dass verschiedene Autoren ihre Geschichten beigetragen haben findet man ganz unterschiedliche Geschichten und Schreibstile. Mir persönlich hat nicht jede Geschichte gefallen aber ich schätze, das wird jedem Leser so gehen. Die Geschichten sind völlig verschieden. Mal voll mit schwarzem Humor,„Mal ein anderes Weihnachtsbuch: „Hol Oma von der Bowle weg“ von Dietmar Bittrich (Hg.)“ weiterlesen

Die griechischen Sagen, gewürzt mit Humor: „Helden“ von Stephen Fry

Dies ist ein Buch, dessen Inhalt die meisten Leser sicher schon kennen, denn es sind die griechischen Heldensagen. Aber Stephen Fry ist, wie immer, ein grandioser Erzähler. Sein Schreibstil ist flüssig und humorvoll, die Sagen erzählt er modern und ansprechend. Immer wieder schmunzelt man als Leser über Einwürfe oder Kommentare von ihm. Er macht z.B.„Die griechischen Sagen, gewürzt mit Humor: „Helden“ von Stephen Fry“ weiterlesen

Nichts Neues in: „Die Ältern“ von Jan Weiler

Ich liebe die „Pubertier“ Bücher von Jan Weiler, weil ich als Mutter so ziemlich alles, was er von seinen Kindern schreibt, schon selbst erlebt habe. Sein Schreibstil ist klasse, sein Humor auch. Und ich mag auch gerne, wie er sich selbst aufs Korn nimmt. Also habe ich mich auf dieses Buch, eine Fortsetzung der „Pubertier“„Nichts Neues in: „Die Ältern“ von Jan Weiler“ weiterlesen

„Gegensätze ziehen sich aus“ von Kerstin Gier.

Mit „Gegensätze ziehen sich aus“ findet die Mütter – Mafia Trilogie von Kerstin Gier ihr Ende. Leider, muss ich sagen, denn im Laufe der 3 Bücher habe ich die Protagonistin Constanze Bauer und ihre Mafia wirklich liebgewonnen. Es war schön zu lesen, wie alle gemeinsam ihre unterschiedlichen Wege gegangen sind. Gerade Constanze hat sich von„„Gegensätze ziehen sich aus“ von Kerstin Gier.“ weiterlesen