Nichts Neues in: „Die Ältern“ von Jan Weiler

Ich liebe die „Pubertier“ Bücher von Jan Weiler, weil ich als Mutter so ziemlich alles, was er von seinen Kindern schreibt, schon selbst erlebt habe. Sein Schreibstil ist klasse, sein Humor auch. Und ich mag auch gerne, wie er sich selbst aufs Korn nimmt. Also habe ich mich auf dieses Buch, eine Fortsetzung der „Pubertier“„Nichts Neues in: „Die Ältern“ von Jan Weiler“ weiterlesen

„Gegensätze ziehen sich aus“ von Kerstin Gier.

Mit „Gegensätze ziehen sich aus“ findet die Mütter – Mafia Trilogie von Kerstin Gier ihr Ende. Leider, muss ich sagen, denn im Laufe der 3 Bücher habe ich die Protagonistin Constanze Bauer und ihre Mafia wirklich liebgewonnen. Es war schön zu lesen, wie alle gemeinsam ihre unterschiedlichen Wege gegangen sind. Gerade Constanze hat sich von„„Gegensätze ziehen sich aus“ von Kerstin Gier.“ weiterlesen

Band 2 der Mütter-Mafia: „Die Patin“ von Kerstin Gier

Der zweite Band der Mütter-Mafia Trilogie ist genauso klasse wie der erste. Constanze ist mit Anton zusammen, hat es aber ihren Eltern noch nicht erzählt. Anton möchte gerne zusammenziehen, Constanze ihre neue Freiheit und vor allem ihr mittlerweile geliebtes Haus noch nicht aufgeben. Das führt zu Konflikten. Die Mütter Society ist wie in Band 1„Band 2 der Mütter-Mafia: „Die Patin“ von Kerstin Gier“ weiterlesen

Ganz viel Humor: „Die Mütter-Mafia“ von Kerstin Gier

Dieses Buch von Kerstin Gier ist schon einige Jahre alt, aber in meinen Augen gehört es definitiv zu einem ihrer besten Bücher! Vor allem, wenn man selbst Mutter ist, sollte man es unbedingt lesen, denn Kerstin Gier nimmt hier die „Mütter High Society“ der Vorstadt aufs Korn, die sie einfach herrlich überspitzt beschreibt und agieren„Ganz viel Humor: „Die Mütter-Mafia“ von Kerstin Gier“ weiterlesen

Unglaublich lustig: „In der ersten Reihe sieht man Meer“ von Klüpfel und Kobr

Normalerweise kennt man das Autoren Duo Klüpfel und Kobr von den Krimis um „Kommissar Kluftinger“. Bei diesem Buch hier handelt es sich aber um keinen Krimi, sondern um einen humorvollen Roman. Ein Familienvater bereitet eine Reise mit seiner Familie nach Italien vor, schläft ein und wacht als 15 jähriger wieder in seinem Kinderzimmer auf. Mit„Unglaublich lustig: „In der ersten Reihe sieht man Meer“ von Klüpfel und Kobr“ weiterlesen