Ein Kinderbuch??? „Aus verborgenen Orten“ von U. C. Ringuer

Dieser Thriller hat mich sehr interessiert. Zum einen, weil ich Rätsel sehr spannend finde und zum anderen, weil mich die historischen Aspekte sehr interessieren. Die vom Ausbruch des Vesuv verschüttet antike Stadt, Ausgrabungen, Rätsel, ein Mord… Eine interessante Mischung! Den Anfang des Buches fand ich klasse. Die Ortsbeschreibungen sind so gut und detailliert, dass man„Ein Kinderbuch??? „Aus verborgenen Orten“ von U. C. Ringuer“ weiterlesen

Daraus hätte man wirklich etwas machen können : „Cleanland“ von Martin Schäuble

Wie man am Cover direkt sehen kann, ist das Thema dieses Buches aktuell. Es ist eine Dystopie, die in einer Zeit nach einer großen Pandemie spielt. Das fand ich sehr verlockend, weil ich dachte, daraus kann man wirklich etwas machen. Aber leider wurde ich von diesem Buch sehr enttäuscht. Es wirkt, als habe der Autor„Daraus hätte man wirklich etwas machen können : „Cleanland“ von Martin Schäuble“ weiterlesen

Ein Young adult Liebesroman: „The dying swan“ von Easton Maddox

Dies ist wirklich ein netter Roman aus dem Young adult Genre. Er lässt sich sehr schnell lesen, ist flüssig geschrieben und sprachlich nicht anspruchsvoll. Er hat auch nicht viele Seiten, eignet sich also gut zum zwischendurch lesen.Es ist ein ganz typischer Liebesroman aus diesem Genre, einfach süß und gut zum Abschalten. Leider stolpert man beim„Ein Young adult Liebesroman: „The dying swan“ von Easton Maddox“ weiterlesen

Wirklich gut gemacht: „Keine Bibel“ von Christian Nürnberger

Ich habe die Bibel mehrfach gelesen, darum hat mich dieses Buch sofort angesprochen. Und ich finde es wirklich überaus gelungen! Irgendwie gibt es bisher entweder Kinderbibeln oder „richtige“ Bibeln, aber gerade für Jugendliche, die in der Pubertät ja oft an ihrem Glauben zweifeln oder ihn zumindest hinterfragen, gibt es eigentlich gar nichts. Und dieses Buch„Wirklich gut gemacht: „Keine Bibel“ von Christian Nürnberger“ weiterlesen

Ein sehr gefühlvolle Jugendbuch: „Wieviel Leben passt in eine Tüte?“ von Donna Freitas

Ein Jugendbuch mit dem Thema Tod ist nie eine seichte Geschichte. Dieses hier, ein Buch für Jugendliche ab 13 Jahre, ist es auch nicht. Rose, die Protagonistin, verliert im Alter von 16 Jahren ihre Mutter an Krebs. Für sie bricht verständlicherweise ihre ganze Welt zusammen. Sie zieht sich zurück, auch von ihrem sozialen Leben.Im Schrank„Ein sehr gefühlvolle Jugendbuch: „Wieviel Leben passt in eine Tüte?“ von Donna Freitas“ weiterlesen

Ein wichtiges Buch für junge Mädchen: „Rules for being a girl“ von Candace Bushnell und Katie Cotugno

Dieses Young adult Buch finde ich wirklich sehr gut und sehr wichtig! Es geht um die Protagonistin Marin, die in ihrem letzten Highschooljahr in die Schule geht. Sie ist beliebt, brav, hält sich immer an Regeln… Bis es zu einem Vorfall mit einem der beliebtesten Lehrer ihrer Schule kommt. Er küsst sie, und sie meldet„Ein wichtiges Buch für junge Mädchen: „Rules for being a girl“ von Candace Bushnell und Katie Cotugno“ weiterlesen

Einmal leichte Kost, aber süß: „Silver crown – forbidden royals“ von Julie Johnson

Dieses Buch ist ganz süß, erinnert aber von der Art her sehr stark an die Paper princess Reihe. Eine junge Frau entpuppt sich als Prinzessin und muss ihr „altes“ Leben hinter sich lassen.Dazu der obligatorische Bad Boy, zu dem sie sich hingezogen fühlt. Die Story ist also weder neu noch überraschend, aber wer solche Geschichten„Einmal leichte Kost, aber süß: „Silver crown – forbidden royals“ von Julie Johnson“ weiterlesen

Ein tolles SF-Buch für Kinder ab ca. 12 Jahre: „New earth project“ von David Moitet

Ein wirklich toller Science Fiction Roman für Jugendliche ab ca. 12 Jahren. Die Erde, wie wir sie kennen, ist zerstört. Die Menschheit lebt in 2 Bereichen: die privilegierten Menschen unter Kuppeln, die anderen, „grauen Menschen in Slums.Es gibt das“ New earth project“, ein Programm, mit dem per Lotterie 1 Mio Menschen ausgelöst werden, die mit„Ein tolles SF-Buch für Kinder ab ca. 12 Jahre: „New earth project“ von David Moitet“ weiterlesen

Eine Autobiographie eher für junge Leser (und Fans) : „Weißt du, was ich meine?“ von Nura Habib Omer

Ich hatte, als ich den Klappentext dieses Buches gelesen habe, noch nie von der Künstlerin Nura gehört oder gelesen. Ich bin also sicherlich nicht Zielgruppe dieses Buches, was ich auch deutlich am Schreibstil und an der Ausdrucksweise dieses Buches gemerkt habe. Man findet sehr viele Ausdrücke aus der Jugendsprache. Gott sei Dank habe ich 3„Eine Autobiographie eher für junge Leser (und Fans) : „Weißt du, was ich meine?“ von Nura Habib Omer“ weiterlesen

Geht unter die Haut: „Der Junge im gestreiften Pyjama“ von John Boyne

Dieses Buch hat mich zum Weinen gebracht, so sehr geht es unter die Haut, so schrecklich ist die Geschichte! Der Protagonist ist ein Junge, dessen Vater in der Nazizeit ein so hohes Tier ist, dass sogar Hitler bei ihnen zu Hause zum Essen kommt. So hoch, dass er Vorsteher einen KZ wird und mit seiner„Geht unter die Haut: „Der Junge im gestreiften Pyjama“ von John Boyne“ weiterlesen