Abgebrochen: „Die Stadt der gläsernen Träume“ von Linda Rottler

Ich habe dieses Buch nach ca. 40% abgebrochen, weil es mir absolut nicht gefallen hat. Die Protagonistin ist unsympathisch, es ist nicht gut geschrieben und die Geschichte ist einfach nicht stimmig. Sie widerspricht sich teilweise selbst und ist oft völlig unlogisch. So, dass das fürs Lesen wirklich störend ist. Die Charaktere bleiben oberflächlich und unsympathisch.„Abgebrochen: „Die Stadt der gläsernen Träume“ von Linda Rottler“ weiterlesen

Eine Dystopie aus dem Jugendbuch Bereich: „Wir Verlorenen“ von Jana Taysen

Bei diesem Jugendbuch handelt es sich um eine Dystopie. Es spielt in der Zukunft, wann genau erfährt man nicht. Auf jeden Fall nach Corona 2020, was im Buch ausdrücklich erwähnt wird. Nach Corona hat eine weitere Pandemie, die Plage, den größten Teil der Menschheit vernichtet. Die Protagonistin Smilla, gerade erwachsen, und ihre 9 jährige Schwester„Eine Dystopie aus dem Jugendbuch Bereich: „Wir Verlorenen“ von Jana Taysen“ weiterlesen

Eine märchenhafte Lovestory aus dem Young adult Bereich: „Selection“ von Kiera Cass

Heute darf ich euch nochmal ein Buch empfehlen, das meine beste Freundin gerade ausgelesen hat. Es ist Band 1 einer Reihe aus dem Young adult Bereich und eine wirklich schöne Lovestory. Geeignet ab ca. 14 Jahre. Diese Geschichte spielt in dem fiktiven Land Illeà. Hier gibt es sowohl eine Monarchie als auch ein Kastensystem, was„Eine märchenhafte Lovestory aus dem Young adult Bereich: „Selection“ von Kiera Cass“ weiterlesen

Kann man sich schenken: „City of fallen magic“ von Anna Weydt

Mich hat „City of fallen magic“ leider absolut nicht überzeugen können. Ich würde ihm maximal 2 von 5 Sternen geben. Empfohlen wird es ab 14 Jahren. Der Schreibstil der Autorin ist okay, das Buch lässt sich leicht und schnell lesen. Aber die Geschichte wirkt in vielen Bereichen abgekupfert.Die magische Welt bringt nichts Neues man kennt„Kann man sich schenken: „City of fallen magic“ von Anna Weydt“ weiterlesen

Zu unlogisch: „Sternenrot“ von Annie Kay

Also… es fällt mir gar nicht so leicht, dieses Buch zu rezensieren. Die Idee mit dem Leben nach dem Tod in dem man z.B. das Haus und den Beruf usw. bekommen kann, das/den man dich wünscht, ist schön erinnert mich aber doch sehr an „Nangijala“,die Welt, die Astrid Lindgren in ihren „Brüdern Löwenherz“ erschaffen hat.„Zu unlogisch: „Sternenrot“ von Annie Kay“ weiterlesen

Ein großartiges Kinderbuch: „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel

Ich liebe dieses Buch und habe es schon unzählige Male vorgelesen. Der Schreibstil des Autors ist beeindruckend, nicht nur in diesem Buch auch in seinen anderen Werken. Er hat eine wundervolle Art zu schreiben, locker und modern, aber auch emotional. Er schreibt kindgerecht und humorvoll, so macht es sogar mir als Erwachsener Spaß, die Bücher„Ein großartiges Kinderbuch: „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel“ weiterlesen

Richtig gut: „Das große Buch für Weltretter“ (für Kinder und Jugendliche)

Dieses Buch finde ich sehr gelungen für Kinder und Jugendliche! Es gibt mittlerweile so viele Bücher zu Themen wie Klimawandel, Energie, Müll usw., dass man gar nicht mehr weiß welches man kaufen und lesen soll. Und da Kinderbücher leider auch nicht billig sind können sich viele den Kauf mehrerer Bücher vielleicht gar nicht leisten. Und„Richtig gut: „Das große Buch für Weltretter“ (für Kinder und Jugendliche)“ weiterlesen

Ein Mädchenbuch das überzeugt: „Aqua mystica“ von Bettina Belitz

Dieses Buch ist ein Jugendroman ab ca. 12 Jahre. Ich denke dass es eher Mädchen als Jungen ansprechen wird, denn im Endeffekt geht es um mythische Wesen: Meerjungfrauen. Die Protagonistin Vicky ist 14 Jahre alt und lebt bei Onkel und Tante. Sie hat einige Ticks und Problemchen, wodurch sie sich selbst oft als „freaky“ empfindet.„Ein Mädchenbuch das überzeugt: „Aqua mystica“ von Bettina Belitz“ weiterlesen

Leider wieder eine ganz wichtige Lektüre: „Die Welle“ von Morton Rhue

Ich habe dieses Jugendbuch schon mit knapp 12 Jahren das erste Mal gelesen. In der 8. Klasse war es unsere Schullektüre. Meine große Tochter hat es im gleichen Alter selbst gelesen, ich lese es gerade meinen Jungs vor. Ich finde, dieses Buch sollte verpflichtend in der Schule gelesen werden, denn ich halte es für ein„Leider wieder eine ganz wichtige Lektüre: „Die Welle“ von Morton Rhue“ weiterlesen

Ein Kinderbuch??? „Aus verborgenen Orten“ von U. C. Ringuer

Dieser Thriller hat mich sehr interessiert. Zum einen, weil ich Rätsel sehr spannend finde und zum anderen, weil mich die historischen Aspekte sehr interessieren. Die vom Ausbruch des Vesuv verschüttet antike Stadt, Ausgrabungen, Rätsel, ein Mord… Eine interessante Mischung! Den Anfang des Buches fand ich klasse. Die Ortsbeschreibungen sind so gut und detailliert, dass man„Ein Kinderbuch??? „Aus verborgenen Orten“ von U. C. Ringuer“ weiterlesen