Wer Nele Neuhaus‘ Taunus Krimis mag, liest dieses Buch besser nicht: „Sommer der Wahrheit“

Ich liebe die Taunus Krimis von Nele Neuhaus, weil sie es versteht, mit ihrem flüssigen und klaren Schreibstil eine tolle Dynamik in ihren Büchern zu erschaffen, so dass der Spannungsaufbau unheimlich gut gelingt und man regelrecht in die Geschichten hineingezogen wird. Leider ist der Autorin das bei diesem Buch, welches der erste Band einer Trilogie„Wer Nele Neuhaus‘ Taunus Krimis mag, liest dieses Buch besser nicht: „Sommer der Wahrheit““ weiterlesen

Hörbuch: „Das Kind in mir will achtsam morden“ von Karsten Dusse

Nachdem ich schon Band 1, „Achtsam morden“ gehört hatte und es wirklich klasse war, habe ich mich auch bei Band 2 für das Hörbuch entschieden. Die Story beginnt genau an der Stelle, an der das erste Buch endet. Und nachdem der Protagonist es mittlerweile beherrscht, achtsam zu leben und zu handeln, macht er nun, mit„Hörbuch: „Das Kind in mir will achtsam morden“ von Karsten Dusse“ weiterlesen

Ein geniales Hörbuch: „Achtsam morden“von Karsten Dusse

Bisher habe ich immer nur Bücher „zum selber lesen“ vorgestellt, aber manchmal lohnt es sich einfach, das Hörbuch zu hören anstatt zu lesen. Bei diesem Buch ist das definitiv der Fall, denn Matthias Matschke ist als Sprecher für dieses Buch einfach genial. Er schafft es einfach durch seine Stimme absolut genial, eine total entspannte Haltung„Ein geniales Hörbuch: „Achtsam morden“von Karsten Dusse“ weiterlesen

Ein ungewöhnlicher Krimi: „Das Haus“ von Olivia Monti

Dieser Krimi hat mich überrascht, weil er mal ganz anders geschrieben ist als üblich.Die ganze Geschichte ist aus der Sicht der Ich Erzählerin Nadja geschrieben, die in einem Mietshaus mit relativ vielen Parteien wohnt und auch arbeitet. Sie schreibt ein Buch über paranormale Phänomene besonders darüber, ob Dinge ein „Gedächtnis “ haben. Diese Gedanken passen„Ein ungewöhnlicher Krimi: „Das Haus“ von Olivia Monti“ weiterlesen

Ein unscheinbarer Krimi: „Rotkäppchen muss sterben“ von Gisela Garnschröder

Bei diesem Buch handelt es sich um einen Ostwestfalen Krimi. Man kann ihn gut lesen, er ist einfach und unkompliziert geschrieben. Der Spannungsaufbau ist okay, allerdings wusste ich beim Lesen sehr schnell, wer der Täter war und wie das Buch ausgehen würde. Das war enttäuschend. Auch die Charaktere bleiben eher farblos und unscheinbar, man baut„Ein unscheinbarer Krimi: „Rotkäppchen muss sterben“ von Gisela Garnschröder“ weiterlesen

Ein ruhiger Krimi: „Die Tinktur des Todes“ von Ambrose Parry

Dieser Krimi ist gleichzeitig ein Medizin Krimi und ein historischer Krimi, was mir in der Kombination sehr gut gefallen hat.Die Geschichte spielt im viktorianischen England, und der Schreibstil und die Sprache passen wirklich gut dazu.Es gibt wenig Action, der ganze Krimi ist eher ruhig und unaufregend, aber der Spannungsaufbau ist gut gelungen, und ich habe„Ein ruhiger Krimi: „Die Tinktur des Todes“ von Ambrose Parry“ weiterlesen

Follow Friday – 07.08.2020

Ihr habt doch alle ein bevorzugtes Genre… stelle deinen Lieblingsautor/deine Lieblingsautorin in diesem Genre vor! Ich finde schon die Frage nach dem Lieblingsgenre sehr schwer, denn ich habe nicht wirklich eins. Es gibt bei mir immer Phasen, in denen ich ein Genre bevorzugt lese. Mal Thriller, mal historisches… Manchmal lese ich ein bestimmtes Genre monatelang,„Follow Friday – 07.08.2020“ weiterlesen

Mal wieder ein Krimi: „Das dunkle Haus am Meer“ von Susanne Mischke

Ich habe dieses Buch als EBook von NetgalleyDe zur Verfügung gestellt bekommen und hatte ein paar Schwierigkeiten beim Lesen. Der Buchsatz scheint fehlerhaft zu sein, wodurch es in dem Buch keine Absätze gab. Dies war beim Lesen sehr verwirrend, wenn Orte oder Personen gewechselt haben. Ich hoffe, dass dies noch geändert wird. Es hat ein„Mal wieder ein Krimi: „Das dunkle Haus am Meer“ von Susanne Mischke“ weiterlesen

Tag 16 der 30 days book challenge

#16 Ein Buch, das du nicht magst, obwohl es aus deinem Lieblingsgenre ist Heute war es mal einfach für mich! Ich liebe Krimis und Thriller, aber ich kann überhaupt nichts mit der „Wallander“ Reihe von Henning Mankell anfangen. Ich kann den Kommissar nicht leiden, weil er ständig so depressiv ist. Und die politischen Themen waren„Tag 16 der 30 days book challenge“ weiterlesen

Tag 15 der 30 days book challenge

#15 Eine Buchreihe, die mehr als drei Bände hat Für heute habe ich mir die Krimi-Reihe um Inspector Lynley und Sergeant Barbara Havers von der Autorin Elizabeth George ausgesucht. Ich glaube, den ersten Band der Reihe habe ich ca. 1990 gelesen, seitdem liebe ich diese Reihe, von der im Jahr 2018 schon Band 20 erschienen„Tag 15 der 30 days book challenge“ weiterlesen