Ein sehr schöner Liebesroman: „Was wir sehen, wenn wir lieben“ von Kristina Moninger

Es ist selten, dass ich Lust habe auf einen Liebesroman. Aber es war mal wieder so weit, und ich bin froh, dass ich zu diesem hier gegriffen habe, denn er hat mir wirklich gut gefallen! Das Buch lässt sich leicht lesen, es ist kein anspruchsvolles Werk, dafür aber ein Buch, dass gute Laune macht. Liebe,„Ein sehr schöner Liebesroman: „Was wir sehen, wenn wir lieben“ von Kristina Moninger“ weiterlesen

Hatte ich mehr von erhofft: „Romy und der Weg nach Paris“ von Michelle Marly

Ich gebe zu, ich schaue seit meiner Kindheit jedes Jahr wieder die „Sissi“ Trilogie. Zusätzlich habe ich aber auch noch andere Filme von Roma Schneider gesehen und wusste vor diesem Buch zumindest ein bißchen was über ihr Leben und ihre Karriere. Und da ich sehr gerne Bücher über starke Frauen lese, habe ich mich dafür„Hatte ich mehr von erhofft: „Romy und der Weg nach Paris“ von Michelle Marly“ weiterlesen

Ein Buch mit Gedichten, die mich ganz tief berührt haben: „Jenseits von Worten“ von Sabine Schildgen

Ich habe dieses Rezensionsexemplar von Sabine persönlich bekommen. Das beeinflusst aber nicht meine Meinung! Ich liebe es, neue Lyriker zu entdecken und merke jetzt erst, wie viele Schätze es da im Selfpublishing Bereich gibt. Gerade diesem Buch hier würde ich wahnsinnig wünschen, dass es viel mehr Menschen lesen, denn Sabine ist eine wahre Künstlerin mit„Ein Buch mit Gedichten, die mich ganz tief berührt haben: „Jenseits von Worten“ von Sabine Schildgen“ weiterlesen

Der erste Band einer genialen Krimireihe: „Der Mann, der kein Mörder war“ von Michael Hjorth, Hans Rosenfeldt

Dieser Thriller ist der erste Teil einer Serie, die ich wirklich sehr liebe! Es gibt ein Team von Ermittlern und den Psychologen Sebastian Bergmann – sie haben bereits früher zusammengearbeitet und sind nun „gezwungen“, es wieder zu tun, was aber mit einigen Konflikten einhergeht. Sebastian Bergmann ist eine schwierige Persönlichkeit und einer traurigen Vergangenheit, die„Der erste Band einer genialen Krimireihe: „Der Mann, der kein Mörder war“ von Michael Hjorth, Hans Rosenfeldt“ weiterlesen

Ein tolles Kinderbuch ab ca. 10 Jahre: „Valerie“ von Andrea Schütze

Dieses Kinderbuch ab ca. 10 Jahre hat uns ausgesprochen gut gefallen! Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd, sehr bildhaft und lebendig und auch detailreich. Der Spannungsaufbau gelingt ihr ausgesprochen gut. Und die Story ist wirklich einfallsreich. Valerie lebt mit ihrem Vater Gustave, ihrer Katze Madame Macaron und den zwei sprechenden Mäusen Edith und Piaf in„Ein tolles Kinderbuch ab ca. 10 Jahre: „Valerie“ von Andrea Schütze“ weiterlesen

Aufwachsen im Altersheim: „Die Wahrheit über Metting“ von Tom Liehr

Dieses Buch hat mir wirklich gut gefallen, weil ich es echt originell finde, dass es in einem Altersheim spielt. Das Buch wird erzählt von dem Ich Erzähler Tom, am Anfang der Geschichte ist er 12 Jahre alt und lebt mit seinen Eltern in einer Wohnung des Altersheim „Horizont“ in Metting, weil seine Eltern dieses Altersheim„Aufwachsen im Altersheim: „Die Wahrheit über Metting“ von Tom Liehr“ weiterlesen

Eine Mischung aus Sachbuch und Geschichte ab 7 Jahren: „Geheimzeichen Jakobsmuschel. Jan und Mila entdecken den Jakobsweg“ von Katharina Kunter

Dieses Kinderbuch ist sehr speziell, da es sich um ein Sachbuch für Kinder ab 7 Jahre handelt, das die Geschichte des Jakobsweges behandelt. Da meine Kinder damit gar keine Berührungspunkte haben, hat sie das Buch nicht sonderlich interessiert, ich habe das Vorlesen also abgebrochen. Aber ich glaube, wenn man vorhat, mit Kindern den Weg zu„Eine Mischung aus Sachbuch und Geschichte ab 7 Jahren: „Geheimzeichen Jakobsmuschel. Jan und Mila entdecken den Jakobsweg“ von Katharina Kunter“ weiterlesen

Ein Buch, dessen Hype ich nicht nachvollziehen kann: „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes

Dieses Buch habe ich schon vor einer ganzen Weile gelesen, stolpere aber immer wieder über begeisterte Bewertungen. Und darum möchte ich heute zugeben: Ich mag dieses Buch nicht! Ich finde die ganze Geschichte so unheimlich vorhersehbar, dass es mich beim Lesen richtig gelangweilt hat. Auch die Protagonisten konnten mich überhaupt nicht überzeugen. Aber vielleicht hatten„Ein Buch, dessen Hype ich nicht nachvollziehen kann: „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes“ weiterlesen

Ein abenteuerliches Kinderbuch: „Igraine Ohnefurcht“ von Cornelia Funke

Meine Kinder und ich lesen dieses Buch furchtbar gerne. Es ist abenteuerlich, spannend, aber auch lustig. Und es hat eine weibliche Protagonistin, die in eine Rolle schlüpft, die Männern vorbehalten ist bzw. war. Igraine lebt mit ihren Eltern und ihrem älteren Bruder auf einer Burg. Ihre Eltern sind berühmte Zauberer und auch ihr Bruder „lernt“„Ein abenteuerliches Kinderbuch: „Igraine Ohnefurcht“ von Cornelia Funke“ weiterlesen

Mit diesem (Hör-) Buch konnte ich leider nicht warm werden: „Such a fun age“ von Kiley Reid

Dieses Hörbuch hat mir leider nicht wirklich gut gefallen. Ich mochte die Sprecherin, wodurch man es gut hören konnte. Aber die Geschichte hat mir gar nicht gefallen.Der Klappentext klang vielversprechend; eine schwarze Babysitterin ist mit dem weißen Kind, auf dass sie aufpasst, im Supermarkt und wird verdächtigt, das Kind gekidnapt zu haben. Bei dem Gespräch„Mit diesem (Hör-) Buch konnte ich leider nicht warm werden: „Such a fun age“ von Kiley Reid“ weiterlesen