Aufwachsen im Altersheim: „Die Wahrheit über Metting“ von Tom Liehr

Dieses Buch hat mir wirklich gut gefallen, weil ich es echt originell finde, dass es in einem Altersheim spielt. Das Buch wird erzählt von dem Ich Erzähler Tom, am Anfang der Geschichte ist er 12 Jahre alt und lebt mit seinen Eltern in einer Wohnung des Altersheim „Horizont“ in Metting, weil seine Eltern dieses Altersheim„Aufwachsen im Altersheim: „Die Wahrheit über Metting“ von Tom Liehr“ weiterlesen

Überraschend wundervoll: „Sam ist weg“ von Sophie Bienvenu

Dieses Buch ist dünn und irgendwie unscheinbar. Auch das Cover ist sehr schlicht und auf den ersten Blick nicht gerade ansprechend.Aber während des Lesens merkt man, dass dieses Cover einfach perfekt ist! Von der Geschichte selbst war ich sehr beeindruckt. Die Autorin hat einen unheimlich Schreibstil und versteht es, in ihrer Sprache und Erzählweise Gefühle„Überraschend wundervoll: „Sam ist weg“ von Sophie Bienvenu“ weiterlesen

Und wieder ein großartiges Buch von Ewald Arenz: „Der große Sommer“

Das letzte Buch, das ich von Ewald Arenz gelesen habe, war „Alte Sorten“. Ein Buch, von dem ich wirklich sehr begeistert war. Und „Der große Sommer“ konnte mich auch wieder absolut überzeugen. Ewald Arenz hat einen unvergleichlich schönen Schreibstil. Er vermag die Orte, an denen seine Geschichten spielen, durch seine Beschreibungen so mit Leben zu„Und wieder ein großartiges Buch von Ewald Arenz: „Der große Sommer““ weiterlesen

Ein Schreibstil, mit dem ich mich schwer getan habe: „Maminkas Sommerküche“ von Rumjana Zacharieva

Ich liebe das Cover dieses Buches! Die Farben sind toll und ich mag dieses Schlichte. Auch der Klappentext hat mich direkt neugierig gemacht. Die Geschichte fand ich schön! Die 12 jährige Mila verbringt den Sommer bei ihren Großeltern auf dem Land. Sie hat dort viele Freiheiten und erlebt eine ganze Menge – gerade oft wegen„Ein Schreibstil, mit dem ich mich schwer getan habe: „Maminkas Sommerküche“ von Rumjana Zacharieva“ weiterlesen

Eine interessante Geschichte: „Die dritte Frau“ von Wolfram Fleischhauer

Dieses Buch hat eine Weile gebraucht, bis es mich endlich fesseln konnte. Ich denke, das lag zum größten Teil daran, dass ich die historischen Personen, die darin vorkommen, nicht kannte und auch nichts über deren Leben und die politische Situation ihrer Zeit wusste. Dem habe ich abgeholfen, indem ich ein bißchen recherchiert habe. Und mit„Eine interessante Geschichte: „Die dritte Frau“ von Wolfram Fleischhauer“ weiterlesen