Ein günstiges und gutes Kindersachbuch: „Frauen, die die Welt veränderten“ von Dela Kienle, Cordula Thörner und Chris Rowland

Meine Freundin hat mir heute dieses Buch mitgebracht und ich finde es wirklich gut! Es behandelt in Kurzform 58 starke Frauen. Die meisten haben eine Seite Text bekommen, auf der man die wichtigsten Fakten über sie findet. Die Texte sind kindgerecht geschrieben und enthalten gute Erklärungen. Außerdem sind auch „aktuelle“Frauen darin zu finden, z.B. Michelle„Ein günstiges und gutes Kindersachbuch: „Frauen, die die Welt veränderten“ von Dela Kienle, Cordula Thörner und Chris Rowland“ weiterlesen

Hier mag ich die Protagonistin sehr: „Sturmvögel“ von Manuela Golz

Diesen Roman habe ich sehr zügig gelesen. Hauptsächlich weil mir die Protagonistin Emmy so gut gefallen hat. Sie ist eine starke, selbstbewusste und selbstbestimmte Frau, die immer versucht von etwas oder jemandem die guten Seiten zu sehen. In diesem Roman wird uns ihre Lebensgeschichte erzählt. Dafür nutzt die Autorin 2 Zeitebenen. Zum einen die Gegenwart,„Hier mag ich die Protagonistin sehr: „Sturmvögel“ von Manuela Golz“ weiterlesen

Eine interessante Biografie: „Die Queen“ von Paola Calvetti

Ich habe vor einiger Zeit das Buch „Teatime mit Lilibet“ gelesen, was ich sehr interessant fand. Dort erzählt das langjährige Kindermädchen der Queen von ihrer Zeit mit der Königin von England. Ich bin kein Royals Experte und weiß von der Lebensgeschichte der Queen tatsächlich nicht viel, aber nach dem oben genannten Buch hatte ich große„Eine interessante Biografie: „Die Queen“ von Paola Calvetti“ weiterlesen

Nicht leicht zu lesen: „Was wir scheinen“ von Hildegard E. Keller

Erstmal möchte ich sagen, dass mich das Cover durch seine Schlichtheit direkt angesprochen hat. Und auch der Klappentext klingt vielversprechend. Ich hatte von Hannah Arendt bereits vor dem Buch gehört, wusste aber eigentlich nur, dass sie eine jüdische Journalistin war und ein berühmtes Buch zu den Prozessen gegen Eichmann geschrieben hat.Ich hatte gehofft, durch diesen„Nicht leicht zu lesen: „Was wir scheinen“ von Hildegard E. Keller“ weiterlesen

Eine interessante Frau: „Die Rebellin“ von Thérèse Lambert

Ich lese sehr gerne Bücher über starke und interessante Persönlichkeiten, besonders über starke Frauen. Darum passt dieses Buch sehr gut in mein „Beuteschema“. Es erzählt einen Teil der Lebensgeschichte der Schriftstellerin Lou Andreas-Salome. Lou ist eine Frau, deren Freiheit und Unabhängigkeit sehr wichtig ist. Deshalb lässt sie sich zwar auf eine Ehe mit Carl Andreas„Eine interessante Frau: „Die Rebellin“ von Thérèse Lambert“ weiterlesen

Enttäuschend: „Schwestern fürs Leben“ von Sybille Schrödter

Von diesem Buch war ich etwas enttäuscht. Thematisch mag ich sehr gerne. Es geht um junge Frauen, die Zeit nach dem ersten bis nach dem zweiten Weltkrieg Emanzipation und die Veränderung des Frauenbildes in der Gesellschaft.Aber Bücher mit diesen Themen schießen gefühlt gerade wie Pilze aus dem Boden. Ich habe auch viele gelesen, die mir„Enttäuschend: „Schwestern fürs Leben“ von Sybille Schrödter“ weiterlesen

Mir fehlt etwas: „Kinderklinik Weißensee – Zeit der Wunder“ von Antonia Blum

Ich fand diesen Roman, der in der Kaiserzeit spielt, angenehm zu lesen. Die Autorin hat anscheinend viel recherchiert, das merkt man beim Lesen der Geschichte. Gerade wenn es um die Beschreibungen von Orten, Kleidung oder eben dem Leben als Frau zu dieser Zeit geht – das bringt sie alles sehr gut rüber. Der Schreibstil ist„Mir fehlt etwas: „Kinderklinik Weißensee – Zeit der Wunder“ von Antonia Blum“ weiterlesen

Ein beeindruckender Roman: „Das Meer der Libellen“ von Yvonne Adhiambo Owuor

Dieser Roman spielt in Afrika und handelt von einer jungen, willensstarken Frau und ihrer Suche nach sich selbst. Die Geschichte ist wunderbar geschrieben, bildgewaltig und voller Details. Die Autorin schafft es, die Landschaft Afrikas und das Leben dort vor dem inneren Auge des Lesers zum Leben zu erwecken. Die Protagonistin ist ein ganz toll ausgearbeiteter„Ein beeindruckender Roman: „Das Meer der Libellen“ von Yvonne Adhiambo Owuor“ weiterlesen

Eine junge Frau während des Krieges: „Soweit die Störche ziehen“ von Theresia Graw

Dieser Roman ist die Geschichte einer jungen Frau. Sie beginnt 1937, als Dora gerade 16 Jahre alt ist und endet mit dem Ende des zweiten Weltkrieges. Dora kommt aus guten Verhältnissen, lebt auf einem Gutshaus ist Ostpreußen und wächst dort frei, aber auch behütet auf. Anfangs ist sie ein oberflächliches junges Mädchen, entwickelt sich aber„Eine junge Frau während des Krieges: „Soweit die Störche ziehen“ von Theresia Graw“ weiterlesen

Die Sturmzeit Trilogie von Charlotte Link

Die meisten Leser kennen Charlotte Link als Autorin vieler Bestseller Thriller. Ich habe davon auch einige gelesen, fand aber keinen so gut, dass er mir in Erinnerung geblieben ist. Anders diese Trilogie! Hierbei handelt es sich um eine Familiensaga, die sich über 3 Generationen erstreckt. Der Schreibstil ist fesselnd, die Charaktere interessant, und die Veränderung„Die Sturmzeit Trilogie von Charlotte Link“ weiterlesen