Follow Friday – 25.09.2020

Heute freue ich mich ganz besonders, beim Follow Friday mitzumachen, denn für heute wurde eine meiner Fragen ausgewählt…

Lest ihr gerne vor? Bekommt ihr gerne vorgelesen?

Also, ich lese wahnsinnig gerne vor! Als ich mit meinem (hoffentlich bald Ex-) Mann frisch zusammen war, habe ich ihm sämtliche Harry Potter Bücher vorgelesen. Das möchten wir beide total gerne.

Und ich liebe es total, Kindern vorzulesen. Egal ob meine oder fremde Kinder.

Ich habe bei meinen Kindern schon ganz früh angefangen mit dem Vorlesen. Zuerst mit Bücher gemeinsam anschauen und erzählen. Danach kamen Wimmelbücher dran, und dann waren wir nicht mehr zu stoppen. *lach*

Meine 16 jährige Tochter liest seit Jahren alleine, aber meinen beiden Söhne (11 und 12 Jahre alt), lese ich jeden Morgen vor der Schule 30 bis 45 Minuten vor. Diese Zeit ist nur uns, wir genießen dieses Ritual. Und ich liebe es, ihnen mittlerweile auch anspruchsvollere Bücher vorzulesen, weil wir darüber immer wieder in total interessante Gespräche kommen. Es ist spannend, ihre Gedanken zu den Themen zu hören, und es macht unheimlich Spaß, mit ihnen in ein Buch einzutauchen.

Ich selber bekomme eigentlich nie etwas vorgelesen, jedenfalls nicht „live“. Aber ich höre total gerne Hörbücher. Besonders, wenn ich dabei einer ruhigen Tätigkeit nachgehen kann wie malen, basteln, häkeln oder ähnliches. Aber auch zum Einschlafen höre ich gerne Hörbücher. Dann aber nur welche, die ich schon in und auswendig kenne.

5 Kommentare zu „Follow Friday – 25.09.2020

  1. Also, bislang weigerte ich mich ja standhaft, auch nur in die Nähe eines Harry-Potter-Bandes zu kommen, geschweige denn überhaupt einen aufzuschlagen. Einem Vorlese-Service mit Überraschungseffekt wäre ich allerdings unter Umständen auch nicht abgeneigt gewesen … 😉

    Grüßles, der El

    Gefällt 1 Person

  2. PS: Bemerkenswert, regelmäßig morgens vorzulesen; daß die Sohnemänner da aufmerksam sind. Aber vlt ist das auch ganz sinnvoll, noch vor der Schule auf angenehme Weise gedanklich angeregt zu werden. Wenn Ich mich an an meine Kindheit erinnere fällt mir allerdings wieder ein, daß ich zu Beginn der Weihnachtsferien schlafanzügig ins Zimmer meiner älteren Schwester kam und es mir auf ihrem Bett kuschelig bequem machte, worauf sie mir dann Weihnachtsgeschichten vorlas, langlang ist’s her …

    Liken

  3. Dein Ritual mit deinen Kids finde ich ja echt schön. So können sie auch noch mal entspannen, bevor es in den stressigen Schultag geht. Max habe ich abends immer vorgelesen und auch beim Töpfchentraining…….grins. Da blieb er einfach länger sitzen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: