Ich kam nicht in den Flow bei „Der silberne Elefant“ von Jemma Wayne

Dieses Buch konnte mich leider nicht überzeugen. Es sind die Geschichten dreier völlig verschiedener Frauen, die sich miteinander verweben, als die drei Frauen sich kennenlernen. Jede Frau hat ihr eigenes, schweres Päckchen zu tragen, und für sensible Leser könnten die Erzählungen über den Völkermord in Ruanda, den Emilienne schwer traumatisiert überlebt hat, schwer auszuhalten sein.„Ich kam nicht in den Flow bei „Der silberne Elefant“ von Jemma Wayne“ weiterlesen

Kann man gut lesen: „Norman Foremans Weg zum Ruhm“ von Julietta Henderson

Dieses Buch habe ich wirklich sehr gerne gelesen, denn es konnte mich berühren. Außerdem ist der Schreibstil angenehm einfach und flüssig, so dass man das Buch auch gut lesen kann. In diesem Buch findet man viele Geschichten: einen Roadtrip, eine Suche nach dem Vater, Trauerbewältigung, ein Weglaufen und ein Ankommen, ein Schwäche zulassen und eine„Kann man gut lesen: „Norman Foremans Weg zum Ruhm“ von Julietta Henderson“ weiterlesen

Überzeugte mich durch den Schreibstil: „Der Brand“ von Daniela Krien

Dieses Buch hat mir wirklich gut gefallen, obwohl es eigentlich völlig unspektakulär ist. Es gibt nicht wirklich Action, die ganze Geschichte fließt sehr ruhig dahin und beschreibt eigentlich nur 3 Wochen im Leben des älteren Ehepaares Rahel und Peter. Die beiden wollten zusammen in Urlaub fahren, doch kurz vorher ist ihr Urlaubsdomizil abgebrannt. Darum sagt„Überzeugte mich durch den Schreibstil: „Der Brand“ von Daniela Krien“ weiterlesen

Endlich mal wieder ein richtig guter Thriller: „Todesfrist“ von Andreas Gruber

Dieser Thriller ist bereits 2013 erschienen, und ich habe ihn jetzt zum zweiten Mal gelesen bzw. Diesmal gehört. Das mache ich sehr selten, aber ich mag einfach die Kombination dieser zwei völlig unterschiedlichen Ermittler. Sabine Nemez ist eine junge Polizistin, die eigentlich furchtbar gerne beim BKA arbeiten würde, sich dort aber bisher mehrfach umsonst beworben„Endlich mal wieder ein richtig guter Thriller: „Todesfrist“ von Andreas Gruber“ weiterlesen

Konnte mich nicht wirklich abholen: „Der längste Tag im Leben des Pedro Fernandez Garcia“ von Moritz Rinke

Mich hatten bei diesem Buch Cover und Klappentext direkt neugierig gemacht. Und grundsätzlich hat mir die Geschichte dann auch gefallen, hat mich aber nicht völlig überzeugen können. Es geht um den Postboten Pedro, der vor dem großen Problem der Digitalisierung steht. Es werden einfach immer weniger Briefe geschrieben, so dass ihm der Verlust seiner Arbeit„Konnte mich nicht wirklich abholen: „Der längste Tag im Leben des Pedro Fernandez Garcia“ von Moritz Rinke“ weiterlesen

Ein Buch über intuitives Malen: „Colorful Happiness“ von Yvonne Lamberty

Meine große Tochter und ich sind kreative Menschen. Und wir lieben es, uns inspirieren zu lassen. Während meine Tochter sehr gerne realistisch malt und zeichnet, liegt mir das gar nicht. Aber dennoch liebe ich es zu malen. Ausmalbücher für Erwachsene, Mandalas ausmalen, Seidenmalerei… bei so etwas kann 8ch entspannen. Darum passt das Buch „Colorful Happiness“„Ein Buch über intuitives Malen: „Colorful Happiness“ von Yvonne Lamberty“ weiterlesen

Ein provokativer, feministischen Thriller: „Vox“ von Christina Dalcher

Dieses Buch hat vom ersten Moment an viele Gefühle in mir ausgelöst. Es ist eine Dystopie- im Amerika der Zukunft wird das Gesetz erlassen, dass jede Frau pro Tag nur noch 100 Worte sprechen darf. Spricht sie mehr, bekommt sie über ein Armband starke Stromschläge zur Strafe. Die Protagonistin dieser Geschichte ist Wissenschaftlerin und Mutter.„Ein provokativer, feministischen Thriller: „Vox“ von Christina Dalcher“ weiterlesen

Ein eindrucksvolles Buch: „Das geträumte Land“ von Imbolo Mbue

Dieses Buch habe ich wirklich sehr gerne gelesen! Es geht um zwei Familien. Einmal die Familie Jonga, die aus Kamerun nach Amerika reist, um dort ein besseres Leben zu führen. Und die Familie Edwards, eine wohlhabende, amerikanische Familie. Jenge Jonga hat das Glück, von Mr. Edwards als Chauffeur der Familie angestellt zu werden, wodurch er„Ein eindrucksvolles Buch: „Das geträumte Land“ von Imbolo Mbue“ weiterlesen

Ein Buch, das meine Kreativität kitzelt: „Draw every day, draw every way“von Jennifer Orkin Lewis

Zuerst eine wichtige Info: Dieses Buch ist auf Englisch und bisher noch nicht auf deutsch erhältlich. Da aber immer nur kleine, kurze Zeichen-/Malaufgaben gestellt werden, sind sie dennoch gut verständlich. Ansonsten kann man sie sich auch einfach übersetzen lassen. Die Schritt für Schritt „Anleitungen“ bzw. Tipps sind bebildert und dadurch auch einfach zu verstehen. Das„Ein Buch, das meine Kreativität kitzelt: „Draw every day, draw every way“von Jennifer Orkin Lewis“ weiterlesen

Hat mir gar nicht gefallen: „Senor Herreras blühende Intuition“ von Linus Reichlin

Dieses Buch hat mir leider gar nicht gefallen! Aufgrund des Klappentextes habe ich eine skurrile und humorvolle Geschichte erwartet, aber ich fand sie leider nur anstrengend zu lesen und die Protagonisten total unsympathisch. Skurril ja, auf für mich nicht auf positive Art und Weise. Ich habe mehrfach überlegt, das Buch abzubrechen, habe ihm dann aber„Hat mir gar nicht gefallen: „Senor Herreras blühende Intuition“ von Linus Reichlin“ weiterlesen