Eine tolle Familiengeschichte: „Für diesen Sommer“ von Gisa Klönne

Auf den ersten Blick wirkte das Buch etwas unscheinbar auf mich, und im Buchladen hätte ich wahrscheinlich übersehen. Dabei passt das Cover wirklich unheimlich gut zur Geschichte! Es geht um die 50 jährige Franziska, die als rebellische Tochter der Familie ihr Elternhaus schon früh verlassen und dadurch mit der Familie gebrochen hat. Nun ist die„Eine tolle Familiengeschichte: „Für diesen Sommer“ von Gisa Klönne“ weiterlesen

Ein schöner Coming of age Roman: „Man vergisst nicht, wie man schwimmt“ von Christian Huber

Kurzbeschreibung: »Die einzige Möglichkeit, etwas vom Leben zu haben, ist, sich hineinzuwerfen.« 31. August 1999. Sengende Hitze liegt über Bodenstein, dem Heimatkaff des 15-jährigen Pascal. Es sind die großen Ferien, und eigentlich könnte der Junge den Sommer genießen. Den Skatepark. Die Partys der Oberstufler. Das Freibad mit den besten Pommes des Planeten. Doch seit er„Ein schöner Coming of age Roman: „Man vergisst nicht, wie man schwimmt“ von Christian Huber“ weiterlesen

Ein Thriller, von dem ich anderes erwartet hätte: „Der Gräber“ von Fredrik P. Winter

Mir hat Cover und Klappentext dieses Thrillers sehr gut gefallen: Ein Serienmörder, der durch den Keller seiner Opfer kommt und sie verschleppt. Das klang richtig gut! Der Anfang hat mir auch sehr gut gefallen. Es startet direkt mit einem Tatort, und da es sich nicht um den ersten Tatort dieser Art ist, wird man direkt„Ein Thriller, von dem ich anderes erwartet hätte: „Der Gräber“ von Fredrik P. Winter“ weiterlesen

Endlich ein neuer Krimi von Nele Neuhaus: „In ewiger Freundschaft“

Ich habe lange auf diesen 10. Band der Krimireihe um die Kommissare Oliver Bodenstein und Pia Sanders(und ihr Team) gewartet und habe mich wahnsinnig gefreut, ihn jetzt endlich lesen zu dürfen. Und er hat mir richtig gut gefallen! Ich mag Krimireihen sehr, weil ich es mag, die Charaktere zu begleiten und ihre Entwicklung mitzuerleben. Und„Endlich ein neuer Krimi von Nele Neuhaus: „In ewiger Freundschaft““ weiterlesen

Ein gutes Jugendbuch mit kleinen Schwächen: „Mädchenmeuterei“ von Kirsten Fuchs

Ich habe vor einigen Jahren das Buch „Mädchenmeute“ gelesen. „Mädchenmeuterei“ ist nun quasi der Nachfolger, und es gibt für uns Leser ein Wiedersehen mit den Protagonistinnen. Es ist aber nicht unbedingt nötig, „Mädchenmeute“ zuerst gelesen zu haben, denn die Infos, die man daraus braucht, bekommt man auch so. Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass„Ein gutes Jugendbuch mit kleinen Schwächen: „Mädchenmeuterei“ von Kirsten Fuchs“ weiterlesen

Ach verdammt, jetzt wird meine Buch-Wunschliste wachsen: „Book Rebels, 75 Heldinnen aus der Literatur“ aus dem HANSER Verlag

Wir haben vor einer Weile schon das Buch „Young Rebels“ gelesen. Das handelt von Jugendlichen und Kindern, die die Welt verändern oder verändert haben. Da uns Young Rebels wirklich gut gefallen hatte, waren wir auf dieses hier auch sehr neugierig, auch wenn es in diesem Buch „nur“ um fiktive Personen geht. Oder gerade deswegen? Wir„Ach verdammt, jetzt wird meine Buch-Wunschliste wachsen: „Book Rebels, 75 Heldinnen aus der Literatur“ aus dem HANSER Verlag“ weiterlesen

Über die Toten nur Gutes … Grabreden in „Nichts als Gutes“ von Stefan Slupetzky

Kurzbeschreibung: Über Tote, heißt es, soll man nichts als Gutes sagen. Stefan Slupetzkys pointierte und hintergründige fiktive Grabreden erzählen ebenso viel über die Verstorbenen wie über die Redner selbst. Grabreden sind eine literarisch vernachlässigte Kurzform des biografischen Erzählens. Stefan Slupetzky lässt in seinen Miniaturen seine Grabredner und Grabrednerinnen stets nicht nur über die Toten, sondern„Über die Toten nur Gutes … Grabreden in „Nichts als Gutes“ von Stefan Slupetzky“ weiterlesen

Schwierige Lektüre für Kinder ab 11 Jahren: „Wie man einen Tiger fängt“ von Tae Keller

Kurzbeschreibung: Die Magie des Geschichtenerzählens Als Lily mit ihrer Familie zu ihrer Halmoni zieht, ihrer kranken Großmutter, taucht auf einmal ein Tiger auf. Ein sprechender Tiger. Ein magischer Tiger. Der Tiger aus Halmonis koreanischen Märchen. Nur Lily kann ihn sehen. Er behauptet, dass Halmoni vor vielen Jahren Geschichten gestohlen und sie in Gläser gesperrt hat.„Schwierige Lektüre für Kinder ab 11 Jahren: „Wie man einen Tiger fängt“ von Tae Keller“ weiterlesen

Konnte mich nicht wirklich abholen: „Der längste Tag im Leben des Pedro Fernandez Garcia“ von Moritz Rinke

Mich hatten bei diesem Buch Cover und Klappentext direkt neugierig gemacht. Und grundsätzlich hat mir die Geschichte dann auch gefallen, hat mich aber nicht völlig überzeugen können. Es geht um den Postboten Pedro, der vor dem großen Problem der Digitalisierung steht. Es werden einfach immer weniger Briefe geschrieben, so dass ihm der Verlust seiner Arbeit„Konnte mich nicht wirklich abholen: „Der längste Tag im Leben des Pedro Fernandez Garcia“ von Moritz Rinke“ weiterlesen

Ein toller Auftakt zu einer neuen Buchserie von Jennifer Benkau: „A reason to stay“

Kurzbeschreibung: Irgendwo ankommen, nicht mehr weglaufen und vor allem: nie wieder in ihrem alten Auto schlafen. Nichts wünscht sich Sibyl, genannt Billy, mehr, als endlich ein Zuhause zu finden. Was sie gar nicht braucht, ist noch mehr Chaos in ihrem Leben – bis sie Cedric buchstäblich in die Arme läuft. Mit dem schiefen Lächeln, dem„Ein toller Auftakt zu einer neuen Buchserie von Jennifer Benkau: „A reason to stay““ weiterlesen