Ein durchschnittlicher Thriller: „Tiefer Fjord“ von Ruth Lillegraven

Mich hat bei diesem Thriller als erstes das Cover angesprochen. Ich finde, es wirkt etwas düster, kalt und durch seine Stille auch ein wenig bedrohlich. Dadurch passt es wirklich sehr gut zum Titel „Tiefer Fjord“, denn auch den stelle ich mir kalt und bedrohlich vor. Der Klappentext hat meine Neugier geweckt, weil das Thema Kindesmissbrauch„Ein durchschnittlicher Thriller: „Tiefer Fjord“ von Ruth Lillegraven“ weiterlesen

Das erste Sachbuch von John Green: „Wie hat Ihnen das Anthropozän bis jetzt gefallen?“

Ich kenne John Greens Jugendbücher und finde sie wirklich großartig. Darum habe ich mich auf dieses Buch hier sehr gefreut. Leider war es nicht so gut, wie ich erwartet hatte. Der Schreibstil des Autors ist wie immer super. Man kann das Buch leicht lesen, der Schreibstil ist locker und humorvoll.Die Idee, viele Dinge unserer Welt„Das erste Sachbuch von John Green: „Wie hat Ihnen das Anthropozän bis jetzt gefallen?““ weiterlesen

Ein sehr spannender und überraschender Thriller: „Eine perfekte Ehe“ von Kimberly McCreight

Ich war anfangs etwas überrascht, als ich den Klappentext dieses Buches gelesen habe, denn aufgrund des Covers und des Titels hätte ich definitiv keinen Thriller erwartet. Aber im Endeffekt hat mich der Klappentext so stark angesprochen, dass ich mich entschieden habe, es zu lesen. Und mit dieser Entscheidung bin ich vollauf zufrieden, denn dieser Thriller„Ein sehr spannender und überraschender Thriller: „Eine perfekte Ehe“ von Kimberly McCreight“ weiterlesen

Eine interessante Geschichte: „Die dritte Frau“ von Wolfram Fleischhauer

Dieses Buch hat eine Weile gebraucht, bis es mich endlich fesseln konnte. Ich denke, das lag zum größten Teil daran, dass ich die historischen Personen, die darin vorkommen, nicht kannte und auch nichts über deren Leben und die politische Situation ihrer Zeit wusste. Dem habe ich abgeholfen, indem ich ein bißchen recherchiert habe. Und mit„Eine interessante Geschichte: „Die dritte Frau“ von Wolfram Fleischhauer“ weiterlesen

Nicht leicht zu lesen: „Was wir scheinen“ von Hildegard E. Keller

Erstmal möchte ich sagen, dass mich das Cover durch seine Schlichtheit direkt angesprochen hat. Und auch der Klappentext klingt vielversprechend. Ich hatte von Hannah Arendt bereits vor dem Buch gehört, wusste aber eigentlich nur, dass sie eine jüdische Journalistin war und ein berühmtes Buch zu den Prozessen gegen Eichmann geschrieben hat.Ich hatte gehofft, durch diesen„Nicht leicht zu lesen: „Was wir scheinen“ von Hildegard E. Keller“ weiterlesen

Ein Buch mit großartiger Atmosphäre: „Aus der Mitte des Sees“ von Moritz Heger

Ich musste dieses Buch nach dem Lesen erstmal ein paar Tage „sacken lassen“, bis ich diese Rezension schreiben konnte. Das habe ich selten, und es lag nicht an der Geschichte, die eigentlich recht schnell erzählt ist: Lukas, der Ich Erzähler, ist in seinen Vierzigern und damit zur Zeit der jüngste Bruder in einem kleinen Kloster.„Ein Buch mit großartiger Atmosphäre: „Aus der Mitte des Sees“ von Moritz Heger“ weiterlesen

Ganz tolles Buch: „Sprich mit mir“ von T.C.Boyle

Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen! Der Schreibstil ist großartig. Es lässt sich wirklich gut lesen. Die Story ist gut durchdacht und sehr gut aufgebaut. Sowohl was die Spannung angeht, als auch die emotionalen Entwicklungen der Charaktere sowie ihre Beziehungen zueinander. Die Geschichte hat eine sehr interessante Thematik: Ein Uniprofessor, der einen Schimpansen namens„Ganz tolles Buch: „Sprich mit mir“ von T.C.Boyle“ weiterlesen

Alles, was Eltern brauchen: „Der Elternkompass“ von Nicola Schmidt

Erziehungsratgeber gibt es so viele wie Sand am Meer. Und leider sind viele davon einfach nur Mist auch wenn sie beworben werden oder in aller Munde sind. Ich denke da nur an das Buch „Jedes Kind kann schlafen lernen“ und die unzähligen Kinder, die mit dieser Methode gequält worden sind. Für Eltern ist es schwierig,„Alles, was Eltern brauchen: „Der Elternkompass“ von Nicola Schmidt“ weiterlesen

Beruht auf wahren Begebenheiten: „Teatime mit Lilibet“ von Wendy Holden

Wie viele Menschen bin auch immer fasziniert von den europäischen Königshäusern und halte Queen Elisabeth für eine sehr interessante Persönlichkeit. Die Idee, einen Roman zu lesen über die Gouvernante bzw. Hauslehrerin der Prinzessinnen Elisabeth und Margarete, fand ich sehr spannend. Zumal dieser Roman auf wahren Begebenheiten beruht. Die Geschichte der Lehrerin Marion Crawford, deren Ziel„Beruht auf wahren Begebenheiten: „Teatime mit Lilibet“ von Wendy Holden“ weiterlesen

Regt zum Nachdenken an: „Die Farbe von Glück“ von Clara Maria Bagus

Mir hat dieses Buch gut gefallen. Es stehen ein paar sehr weise Aussagen darin, die ich mir gerne merken möchte. Der Schreibstil spricht mich sehr an, er ist lebendig und warmherzig, die Autorin versteht es gut, Menschen und Landschaften so zu beschreiben, dass sie vor dem inneren Auge des Lesers lebendig werden. Die Story selbst„Regt zum Nachdenken an: „Die Farbe von Glück“ von Clara Maria Bagus“ weiterlesen