Ein enttäuschender Thriller : „Die App“ von Arno Strobel

Ich habe schon einige Thriller von Arno Strobel gelesen und fand sie sehr gut. Aber von diesem Thriller war ich wirklich enttäuscht. Lesen lässt er sich gut, aber es kommt einfach keine Spannung auf. Man hat nicht das Gefühl, dass wirklich was passiert. Gefühlt melden sich immer wieder irgendwelche Leute beim Protagonisten, um ihm Informationen„Ein enttäuschender Thriller : „Die App“ von Arno Strobel“ weiterlesen

Der Auftakt einer Thriller Reihe: „Der Ruf des Kuckucks“ von Robert Galbraith

Dieser Thriller wurde geschrieben von J. K. Rowling, der Autorin von Harry Potter. Hier schreibt sie unter dem Pseudonym Robert Garbraith. Das Buch ist super geschrieben, es baut super Spannung auf und hält diese auch über die ganze Geschichte aufrecht. Cormoran Strike, der Protagonist des Buches, ist diesmal kein Kommissar, sondern Privatdetektiv. Früher war er„Der Auftakt einer Thriller Reihe: „Der Ruf des Kuckucks“ von Robert Galbraith“ weiterlesen

Sehr spannend: „Maximum life“ von Toni Garber

Erstmal möchte ich dem Autor dieses Buches, Toni Garber, ganz herzlich danken, dass er mir ein Leseexemplar seines Buches „Maximum life“ zur Verfügung gestellt hat! Ich habe diesen Science fiction Thriller innerhalb von 2 Tagen regelrecht verschlungen. Er ist wirklich klasse! So toll geschrieben, dass man vom ersten Moment an richtig in die Geschichte hineingezogen„Sehr spannend: „Maximum life“ von Toni Garber“ weiterlesen

Spannung in Bestform: „Raum der Angst“ von Marc Meller

Dieser Thriller ist wirklich fesselnd. Sogar meine Freundin, die Nie Thriller liest (aber Escape Room Spiele mag und deshalb dieses Buch zufällig auch gelesen hätte), war total begeistert. Es ist total gut geschrieben, der Spannungsaufbau ist wirklich richtig gut gemacht, und die Spannung wird auch richtig gut aufrecht erhalten.Man wird als Leser auch von einigen„Spannung in Bestform: „Raum der Angst“ von Marc Meller“ weiterlesen

Mal wieder ein guter Thriller: „Quälender Hass“ von Linda Castillo

Diesen Thriller fand ich wirklich gut. Er spielt in Amerika und die Geschichte hat eng mit der amischen Bevölkerung und ihrer Lebensweise zu tun. Das fand ich sehr interessant.Die Protagonistin, eine Polizistin, ist selber bei den Amish People aufgewachsen, hat die Gemeinschaft aber mit 18 Jahren verlassen. Nun hilft ihr aber ihr Wissen um die„Mal wieder ein guter Thriller: „Quälender Hass“ von Linda Castillo“ weiterlesen

Sehr spannend: „Geburtstagskind“ von Andreas Roslund

Bei diesem Thriller hatte mich zuerst das Cover angesprochen. Und der Klappentext hat mich dann überzeugt, ihn zu lesen. Der Anfang ist klasse. Ein kleines Mädchen, dass einige Tage mit seiner Toten Familie in ihrer Wohnung verbringt, ohne zu begreifen, dass sie tot sind. Und dann der Kommissar, der sie von dort wegbringt und für„Sehr spannend: „Geburtstagskind“ von Andreas Roslund“ weiterlesen

Ich hatte etwas anderes erwartet: „American spy“

Ich hatte von einem Spionage Thriller etwas anderes erwartet und habe mich daher mit diesem Buch sehr schwer getan. Es beginnt damit, dass die Protagonistin in ihrer Wohnung angegriffen wird und den Angreifer tötet. Da sie fürchtet, dass ihre Vergangenheit sie einholt, fährt sie mit ihren beiden kleinen Söhne zu ihrer Mutter nach Martinique.Und das„Ich hatte etwas anderes erwartet: „American spy““ weiterlesen

Hätte ich nicht gebraucht: „42 Grad“ von Wolf Harlander

Ich habe vor einer Weile das Buch „Breakout“ gelesen, das ich einfach genial fand. Der Klappentext von „42 Grad“ hat mich daran erinnert, und dadurch hatte ich auf einen ebenso spannenden Thriller gehofft. Die Story hat in meinen Augen auch das Potential dazu – in Europa werden durch eine anhaltende Hitzewelle die Wasservorräte knapp –„Hätte ich nicht gebraucht: „42 Grad“ von Wolf Harlander“ weiterlesen