Das Ende der Märchenfluch-Trilogie: „Der Kuss der Wahrheit“ von Claudia Siegmann

Gestern habe ich endlich den finalen Band der Märchenbuch Trilogie gelesen. „Der Kuss der Wahrheit“.

Es sind Jugendbücher und eigentlich Fantasy Bücher, also nicht unbedingt mein bevorzugtes Genre. Aber ich liebe Märchen – und Märchen sind ein ganz wichtiges Thema in diesem Buch. Unsere jungen Helden, allen voran die Protagonistin Flo, sind M-Gen Träger. Sie sind Nachfahren berühmter Märchenfiguren und habe auch zu ihnen passende Fähigkeiten. Diese Idee fand ich klasse. Dazu gab es noch eine böse Gestalt in einem Spiegel, gute und böse Feen, magische Vergiftungen… und ganz viel Freundschaft, Abenteuer und Liebe.
Für mich hat diese Mixtur gut gepasst, und obwohl ich Band 1 und 2 schon vor einiger Zeit gelesen hatte, kam ich schnell wieder rein in die Geschichte.

Der Schreibstil ist angenehm, man kann die Bücher gut lesen. Und die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Auch ihre Entwicklung und der Spannungsaufbau sind gut gelungen.

Fazit: Sogar für Fantasy-Muffel eine schöne Jugendbuch Trilogie.

Kurzbeschreibung:

Eigentlich könnten Flo und die anderen Märchennachfahren aufatmen: Schließlich haben sie ihre gefährlichste Feindin besiegt, die böse Fee Invidia. Doch die Herrscher über die Märchengemeinschaft haben große Pläne für Flo, die ihr Leben ins Chaos stürzen: Ausgerechnet sie soll die neue dreizehnte Fee werden und damit Unsterblichkeit erlangen. Ein Schicksal, das sie unwiederbringlich von allen Sterblichen trennen würde – nicht zuletzt von ihrem Freund Hektor und ihrer Schwester Vicky. Zu allem Überfluss scheint jemand den Märchenagenten Fallen zu stellen. Jemand, dem Flo mehr als jedem anderen vertraut hat …

Der fantastische Abschluss der Märchenfluch-Trilogie

ISBN: 978-3-473-40187-1

Seitenzahl: 384

Verlag: Ravensburger

Alter: ab 12 Jahre

Preis: 16,99 Euro

Ein Lieblingsbuch aus meiner Kindheit: „Das doppelte Lottchen“ von Erich Kästner

Vor kurzem habe ich meiner 9jährigen „Das doppelte Lottchen“ von Erich Kästner vorgelesen, eins der liebsten Bücher meiner Kindheit. Und es hat ihr richtig gut gefallen.

Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich meinen Kindern auch von klein auf vermittelt habe, dass sie, wenn sie einen Ausdruck, ein Wort oder was auch immer nicht verstehen, mich unterbrechen und nachfragen sollen. Und gerade in einem Klassiker wie diesem kommen viele Worte vor, die die Kinder heutzutage nicht mehr kennen.

Mein Bonussohn ist anders als meine Kinder – er fragt nicht nach. Dementsprechend bricht er viele Bücher auch ab, weil es ihn nervt oder er einiges einfach nicht versteht. Und das finde ich immer sehr schade.

Die Geschichte vom doppelten Lottchen kennt ihr bestimmt alle: zwei 9 jährige Mädchen verbringen ihre Ferien in einem Kinderheim am Seebühl und sind zuerst völlig geschockt, weil sie sich so ähnlich sehen. Im Laufe der Zeit bekommen sie raus, dass sie Zwillinge sind. Die eine lebt bei der Mutter, die andere beim Vater. Und am Ende der Ferien tauschen sie die Rollen, um den jeweils fehlenden Elternteil kennenzulernen….

Ja, dieses Thema gibt es auch in „modern“, es ist diverse Mal verfilmt worden und natürlich sind alle diese Varianten zeitgemäßer. Aber ich finde es gut und wichtig, den Kindern auch mal Klassiker vorzulesen. Es schadet niemandem, zu wissen, wie das Leben früher war, wie das Frauenbild war, wie die Technik war usw. Im Gegenteil. Nur so lernen sie wertzuschätzen, was sie heute haben und wie sie heute leben können.

Und davon abgesehen ist „Das doppelte Lottchen“ einfach eine schöne, lustige und auch spannende Geschichte, die Kinder ernst nimmt und ihnen eine Stimme gibt. Und die Kraft, zu handeln und Problemlösungen zu finden, ohne die Unterstützung eines Erwachsenen.

Kurzbeschreibung: Es ist schon merkwürdig, wenn sich zwei Mädchen in einem Ferienheim gegenüberstehen und feststellen, dass sie sich gleichen wie ein Ei dem anderen. Luise Palfy aus Wien hat zwar lange Locken und Lotte Körner aus München zwei geflochtene Zöpfe – das ist aber auch wirklich der einzige Unterschied. Sie beschließen, dem Geheimnis ihrer Ähnlichkeit auf den Grund zu gehen: Luise fährt als Lotte nach München zurück und Lotte als Luise nach Wien.

ISBN: 978-3-85535-605-8

Seitenzahl: 176

Verlag: Atrium

Alter: ab 6 Jahre

Preis: 14,00 Euro (ihr könnt es aber super günstig auch gebraucht kaufen)

Eine ganz ruhige Liebesgeschichte: „Geschichte einer großen Liebe“ von Susanna Tamaro

Seit ich als Jugendliche mit „Geh, wohin dein Herz dich trägt“ mein erstes Buch von Susanna Tamaro gelesen habe, bin ich ein großer Fan von ihr. Ich mag ihre Erzählweise, weil sie so sanft und ruhig ist und es immer schafft, auch in mir Ruhe zu wecken. Auch mit diesem Buch ist ihr das wieder gelungen.

Es geht um Andrea, Schiffskapitän, und Edith, beim ersten Treffen noch Studentin. Die Geschichte wird aus der Sicht Andreas erzählt. Er ist vom ersten Moment an fasziniert von Edith, löst wegen ihr sogar seine Verlobung. Doch seinen Heiratsantrag lehnt sie ab, und sie verlieren sich für Jahre aus den Augen. Als sie sich wiederfinden, merken sie, dass sie einander nie vergessen hatten und es entsteht eine tiefe Freundschaft, aus der eine innige Liebe wächst…

Ich mag die Geschichte sehr gern. Sie kommt ohne große Action aus und lebt davon, wie unterschiedlich Andrea und Edith sind. Und von der gegenseitigen Achtung und Liebe, der Akzeptanz, die sie in vielen Situationen beweisen müssen.

Ich mochte dieses Buch sehr und empfehle es Lesern, die ruhige, tiefgehende Geschichten mögen.

Kurzbeschreibung:

1978: Auf einer Überfahrt von Venedig nach Piräus begegnen sich Edith und Andrea; sie, die gerade Abitur gemacht hat, er, Kapitän des Schiffes. Andrea ist von Ediths rebellischer Art fasziniert. Er löst seine Verlobung. Doch Edith gibt ihm keinerlei Sicherheit, und als Andrea ihr einen Heiratsantrag macht, weist sie ihn schroff zurück. Ihre Wege trennen sich. Doch das unsichtbare Band des Lebens führt sie wieder zusammen. Jahre später begegnen sie sich erneut, zunächst verbunden durch eine innige Freundschaft, die bald in eine tiefe Liebe mündet. Eine Liebe, die unerwartetes Glück schenkt und ebenso einen traumatischen Schicksalsschlag verkraften muss.

Susanna Tamaro erzählt auf poetische Weise von zwei Menschen, die sich finden, verlieren und wiederfinden – von einer Liebe, die über den Tod hinaus reicht.

ISBN: 978-3-7499-0397-9

Seitenzahl: 288

Verlag: HarperCollins

Preis: 20,00 Euro

Kennt ihr schon den kleinen Biberbär? „Mister O`Loui. Der kleine Biberbär sucht ein Zuhause“ von Silke Siefert

Heute habe ich ein wirklich schönes Bilderbuch für euch, indem er um Toleranz und Freundschaft geht.

Der kleine Bär Mister O´Loui lebt in seinem Wald ganz alleine, weil die anderen Bären finden, er sei anders als sie. Dadurch ist der kleine Bär sehr einsam und beschließt eines Tages, wegzugehen. Auf seiner Reise trifft er ein Mädchen, Lulu, das sich sofort seiner annimmt. Sie bringt ihn schließlich zu einer Hütte, die sie dann zusammen mit ihren anderen Tierfreunden für den kleinen Bären renoviert und liebevoll einrichtet. Bei ihnen spürt der kleine Bär zum ersten Mal, was Freundschaft bedeutet, weil er von ihnen direkt akzeptiert und gemocht wird. So bekommt er ein neues Zuhause und ist nicht mehr alleine.

Mister O`Loui, der kleine Biberbär, ist ursprünglich eine Häkelfigur gewesen, die Silke Siefert sich ausgedacht hat. Mittlerweile gibt es auch Häkelanleitungen für seine Freunde aus dem Buch. Sowas mag ich sehr, da es die Figuren aus den Büchern für kleine Kinder nochmal ganz anders greifbar und erlebbar macht.

Kurzbeschreibung:

Die Bilderbuchgeschichte des kleinen Biberbären  ab 3 Jahren

Der kleine Biberbär hat sich im Bärenwald noch nie richtig willkommen gefühlt, denn mit seinen Pausbacken sieht Mister O’Lui ganz anders als die anderen aus. Eines Tages nimmt er all seinen Mut zusammen und begibt sich auf eine große Reise. Auf seinem Weg wächst er nicht nur über sich selbst hinaus, sondern findet Freunde, die ihn genau wegen seiner Eigenheiten schätzen. Begleite den kleinen Biberbär auf seinem Abenteuer und finde gemeinsam mit Mister O’Lui heraus, was Zuhause-Sein bedeutet. 

  • Eine Bilderbuchgeschichte über den beliebten und bekannten Charakter Mister O’Lui von Silke Siefert
  • Die abenteuerliche Reise des Biberbären auf 32 Seiten erzählt 
  • Wunderschöne Illustrationen im nostalgischen Stil von Ellen Martens
  • Ein Bilderbuch ab 3 Jahren

ISBN: 978-3-7459-0942-5

Seitenzahl: 32

Alter: ab 3 Jahre

Verlag: EMF Verlag

Preis: 13,99 Euro

Warum der Herbst mit Kindern so wundervoll ist

Ich finde ja, dass der Herbst vor allem mit Kindern die schönste Jahreszeit ist. Es gibt so viel zu tun:

  • Kastanien, Bucheckern und Eicheln sammeln (da ist das Sammeln an und für sich schon ein Highlight, aber danach kann man auch noch damit spielen, dekorieren und basteln – und die Bucheckern sogar essen)
  • Spaziergänge im Wald und beobachten, wie sich die Blätter immer bunter färben
  • Blätter sammeln und ein Herbarium anlegen. Oder sie trocknen und damit basteln (Laternen mit Laubblättern sind übrigens wunderschön und einfach zu machen)
  • durch Laubhaufen rennen oder in Laufhaufen springen
  • das Haus mit Materialien aus der Natur dekorieren
  • Laternen, Windlichter und ähnliches basteln (das geht nicht nur zu Sankt Martin)
  • ruhige Sachen machen wie vorlesen, basteln, malen und Brettspiele

Wir lieben auf jeden Fall den Herbst. Und weil wir so viel mit Lichtern machen, kommt es uns auch ganz recht, dass es abends früher dunkel wird.

Habt ihr Interesse an Ideen, Anleitungen und Tipps, was man so alles machen kann? Dann schreibt es mir gerne.

Kinderfragen toll beantwortet: „Weshal? Deshalb? Körper. Das Frage-und-Antwort-Lexikon aus dem DK Verlag

Die meisten Kinder lieben Atlanten und Lexika, weil sie unheimlich viel zum Entdecken bieten.

Dieses Buch hier bietet das auch, geht aber anders vor: auf jeder Seite wird eine Frage beantwortet, die Kinder interessiert. Z.B. Warum ist das Blut rot?, Warum tut Nägel schneiden nicht weh?, Weshalb rülpse ich?, Wie tötet Seife Keime ab? Oder woher weiß der Arzt, was mir fehlt?

Es finden sich Bilder, Zeichnungen, kurze Erklärtexte und immer wieder ein kleines, passendes Quiz, das das Gelesene nochmal aufgreift. Ich persönlich finde die Infos für Kinder ausreichend und interessant. Das Buch lädt zum Stöbern ein und fasziniert.

Wir haben viel darüber gesprochen, weil meine 9 jährige vieles so spannend fand, dass sie es unbedingt mit mir teilen wollte. „Mama, weißt du eigentlich…..“ war hier ein oft gehörter Satzanfang! Und solche Bücher mag ich wirklich sehr. Ich liebe es, mit den Kindern gemeinsam etwas zu entdecken und darüber zu reden.

Die Grundschülerin hat demnächst im Sachunterricht das Thema „Körper“ und schon mit ihrer Lehrerin geklärt, dass sie dieses Buch mitbringen darf. Es ist auf jeden Fall eins, das immer wieder aus dem Regal geholt wird.

Kurzbeschreibung:

Schon gewusst? Alles über unseren Körper
Warum schläft uns manchmal der Fuß ein? Wieso ist Blut eigentlich rot? Und weshalb müssen wir schwitzen? Das clevere Körper-Buch aus der beliebten „Weshalb? Deshalb!“-Reihe gibt Antworten auf über 200 kluge Kinderfragen. Durch spektakuläre Grafiken und einfache Erklärungen fällt das Verstehen von komplexem Wissen besonders leicht. Auch für Erstleser*innen geeignet! 

Körper-Lexikon im Frage-Antwort-Stil
Ob die Funktionsweise der Lunge, die Bestandteile von Knochen oder wichtige Aspekte rund um die Gesundheit – der menschliche Körper wirft viele interessante Fragen auf: Wie oft atmen wir pro Tag? Warum müssen wir gähnen? Wozu braucht unser Körper Wasser? Warum träumen wir? Jede Doppelseite des Kinderlexikons beginnt mit einer dieser Fragen – gefolgt von einer Antwort, die Sachverhalte und Zusammenhänge auf verständliche Art und Weise erklärt. Aufgebaut sind die Doppelseiten um ein faszinierendes Bild herum: Egal ob ein DNA-Strang, der Aufbau einer Zelle oder die Stationen des Verdauungstrakts – die spektakulären Fotos und Grafiken ermöglichen einen einzigartigen Blick ins Innere unseres Körpers und veranschaulichen das Thema einprägsam.

Weshalb greifen Kinder zu diesem Frage-und-Antwort-Lexikon? Ganz genau – deshalb:
• Informative Wissenskästen und weiterführende Fragen
• Interaktive Mitmach-Elemente wie Quiz und Bilderrätsel
• Ideal für Leseanfänger*innen

Das Lexikon rund um den menschlichen Körper für alle wissenshungrigen Kids – gehört in jede Leseecke und stillt den Wissensdurst der Kinder!

ISBN: 978-3-8310-4212-8

Seitenzahl: 144

Verlag: DK Verlag

Alter: ab 6 Jahre

Preis: 14,95 Euro

Das Releasedatum für unsere Anthologie steht fest.

Ich warte schon so lange, dass ich euch endlich das Cover der Anthologie „Autonomy“ zeigen darf – und nun ist es soweit! Das Buch wird herausgegeben von Ana Juna und Melina Coniglio und beinhaltet 15 Geschichten zum Thema Selbstbestimmung und Familie. Und ich bin super stolz, dass auch eine meiner Kurzgeschichten dabei sein wird.

Es ist faszinierend, wie unterschiedlich die Geschichten alle geworden sind, obwohl sie ja alle ein gemeinsames Thema eint. Und darum glaube ich, dass euch unser Buch sicherlich gefallen wird.

Ich präsentiere… der Klappentext:

Eine große Besonderheit bringt unsere Anthologie auch noch mit, denn wir verdienen daran keinen Cent, bekommen auch kein Belegexemplar. Stattdessen geht der komplette Erlös dieses Buches an Profamilia. Und das ist eine Aktion, die ich wirklich gerne unterstütze!

Habe ich euch neugierig gemacht? Ich hoffe es!

Ein tolles Geographiebuch für Kinder: „Länder der Erde“ aus dem DK Verlag

Heute möchte ich euch eins der Lieblingsbücher meines 14jährigen Sohnes vorstellen. Er ist Autist und interessiert sich total für Geographie. Er kann einem sämtliche Länder der Welt auf der Karte zeigen, hat Spaß daran, Hauptstädten auswendig zu lernen und weiß Dinge über Länder, von denen ich teilweise noch nie gehört habe. Und da ist dieses Buch aus dem @dkverlag genau das Richtige!

Man entdeckt auf unzähligen Bildern Besonderheiten der Länder, Sehenswürdigkeit, Landschaften uvm. Es gibt immer einen Infokasten mit Fakten: geografische Lage, Größe,  Einwohnerzahl, Hauptstadt und Landessprachen. Nicht zu vergessen: die Flaggen (für viele Kinder sehr faszinierend).

Die Texte sind kurz gehalten und dienen hauptsächlich zur Erklärung der Bilder, so dass auch Kinder, die nicht so gerne oder noch nicht gut lesen, damit zurechtkommen. Und auch ohne zu lesen gibt es auf den Bildern viel zu entdecken und Eindrücke zu gewinnen.

Ich habe das Buch auch für unsere Grundschulbücherei angeschafft, und es kommt sehr gut an. Fast immer ist es ausgeliehen. Und das sogar von unseren Erstlesern.

Von mir auf jeden Fall eine Leseempfehlung !

Kurzbeschreibung:

Bildgewaltige Reise durch alle Länder der Welt 
Einmal um den Globus! Dieser Kinderatlas führt in über 1.000 Fotos durch die 196 Länder der Welt – vom Brandenburger Tor in Deutschland über den großen Basar im Iran bis zu einem hinduistischen Tempel in Nepal. Detaillierte physische Karten präsentieren die wichtigsten Städte, Flüsse, Gebirge und Seen. Dabei bekommt man spannende Einblicke in die Besonderheiten jedes Landes: Was ist das Nationalgericht im Libanon? Was ist die beliebteste Sportart auf Kuba? Wie heißt der längste Fluss in China?

Sensationelles Länderlexikon für Kinder 
Lust auf eine atemberaubende Weltreise vom Sofa aus? Mit 196 detaillierten Karten auf großen Galerieseiten nimmt das Buch junge Weltenbummler*innen ab 8 Jahren mit auf eine visuelle Tour durch alle Kontinente – von Nordamerika über Südamerika, Europa und Asien bis Australien. Beeindruckende Länderporträts machen fremde Kulturen lebendig und nahbar – ob die nomadischen Völker der Mongolei oder die Nenet, die hoch im Norden Sibiriens leben. 

• Alle Länder der Welt in Bildern: Über 1.000 Fotos zeigen spektakuläre Landschaften, Sehenswürdigkeiten, Menschen und Tiere.
• 196 physische Karten bilden alle Länder der Welt anschaulich und detailliert ab mit den größten Städten, Flüssen und Gebirgen – von Afghanistan bis Zypern.
• Bemerkenswerte Länderfakten: Schon gewusst, dass Ghana mit die am stärksten wachsende Wirtschaft Afrikas hat und Luxemburg als eine der reichsten Nationen der Welt gilt? Hier gibt’s jede Menge erstaunliche Infos rund um Bevölkerung, Kultur, Sport, Natur, Geschichte uvm.

So wird Geografie lebendig – dieser Kinderatlas entführt auf eine bildgewaltige Reise in jedes Land der Erde!

ISBN: 978-3-8310-4261-6

Seitenzahl: 208

Alter: ab 8 Jahre

Verlag: DK Verlag

Preis: 16,95 Euro

Weiter so: absoluter Vorrang für Öl, Gas, Kohle …

Gute Gedanken zu einem ganz wichtigen Thema.

Burning Paradise.

» […] die Wälder brennen auch in Europa wie nie zuvor, eine nie dagewesene monatelange Dürre bringt katastrophale Missernten, eine Hitzewelle jagt die andere und sie kosten immer mehr Hitzetode.

Und nun sind schon im August der Rhein und andere Flüsse bald auf Rekordniedrigwasserstand […]

Ursache ist die Erdüberhitzung. Und jeder, der es wissen wollte, hat wissen können, dass es soweit kommen wird. Hauptursache dafür ist die jahrzehntelange ungebremste energetische Nutzung von Erdöl, Erdgas und Kohle. Und jeder, der es wissen will, weiß, dass die weitere Nutzung fossiler Energieträger eine Brandbeschleunigung für die nächsten noch viel schlimmeren Katastrophen ist. […]

Jetzt sollen auf der Bahn die Hauptverursacher des Niedrigwassertandes auf den Flüssen – Erdöl Erdgas Kohle – bevorzugt befördert werden? Warum aber nicht Solarmodule, nicht Windkraftequipment, nicht Biokraftstoffe, nicht Personen, die vom Erdölauto auf die Bahn umsteigen wollen oder gar Lebensmittel. […]

Dabei würde der schnelle Ausbau der…

Ursprünglichen Post anzeigen 132 weitere Wörter

Ein neues Buch über die pfiffige Hanni ist da! „Hanni hat Tomaten in den Ohren“ von Judith Merchant

Nach dem ersten Band „Hanni hat Nikoläuse „, gibt es nun eine neue Geschichte von Hanni.

Und diesmal stellen Hanni und Mama fest, dass Hanni leider ganz oft nicht auf Mama hören kann, weil ihr irgendwas die Ohren verstopft. Mama tippt auf Tomaten in den Ohren, Hanni meint, es seien eher Gurken. Also auf zum Kinderarzt. Und der findet tatsächlich so einiges in Hannis Ohren…

Dieses Buch ist ebenso herrlich wie das erste. Die Autorin hat den bekannten Spruch „Tomaten in den Ohren haben“ sehr schön in diese Geschichte verpackt. Es ist natürlich auch wieder eine Situation, die die meisten Kinder kennen. Und während sie sonst eher geschimpft bekommen, wird Hanni hier ernst genommen. Und was dann alles so aus Hannis Ohren raus gezogen wird, ist einfach lustig und mit tollen Illustrationen zum Leben erweckt.

Das ist ein Buch, dass auch meine 9 jährige noch zum Lachen bringt. Wir hoffen sehr auf weitere Geschichten von der pfiffigen Hanni.

Kurzbeschreibung:

Hanni ist zurück! Eine Bilderbuchgeschichte, die Kindern Spaß macht. Mit witzigen und farbenfrohen Illustrationen und einer liebevollen Protagonistin

Dieses Bilderbuch erzählt charmant und witzig über die lustige Kinderbuch-Protagonistin Hanni, die einfach nicht zu hören scheint, was ihre Mama ihr sagt. Die liebenswerte Geschichte eignet sich perfekt zum Vorlesen und bringt garantiert jedes Kindergartenkind zum Quietschen und Kaputtlachen 

  • fröhlich erzählte Bilderbuchgeschichte von Judith Merchant über deine Lieblings-Kinderbuch-Protagonistin Hanni

  • liebevoll und witzig illustriertes Kinderbuch von Trixy Royeck, die Hannis Geschichten einen ganz besonderen Charme verleiht 
  • viele kleine Details zum Entdecken in diesem zauberhaft gestalteten Bilderbuch zum Vorlesen
  • für Kinder ab 3 Jahren

ISBN: 978-3-7459-1046-9

Seitenzahl: 32

Verlag: EMF

Alter: ab 3 Jahre

Preis: 14,00 Euro